Seitentitel: FES international - in Asien und Pazifik.
FES / FES International / Asien und Pazifik / Chronik / Archiv / Beispiele
English

Beispiele aus unserer Arbeit
Südkorea: Friedrich-Ebert-Stiftung mit Preis für Verdienste für die innerkoreanische Annäherung ausgezeichnet

 

Der deutschen Friedrich Ebert Stiftung (FES) wurde von der Provinzregierung Gangwon-Do und der regionalen Tageszeitung "Gangwon Ilbo" der DMZ-Friedenspreis in der Kategorie „Austausch und Kooperation“verliehen.

Zur Begründung hieß es, die FES habe sich seit der Eröffnung ihres Büros in Korea Ende der 60er Jahre für Stabilität und Frieden auf der koreanischen Halbinsel eingesetzt.

Der Gouverneur der Gangwon-Provinz, Herr Choi Moon-soon und der Präsident der Gangwon Ilbo, Herr Lee Hee-jong, überreichten die Auszeichnung am im Rahmen einer feierlichen Zeremonie am 19.11.2013.

Weitere Preisträger waren das koreanische Rote Kreuz, das mit dem „großen Preis“ ausgezeichnet wurde und die Gesellschaft für Süd- und Nordkoreanischen Geschichtswissenschaftler. Ein Sonderpreis ging an das Komitee für Aktivierung der Wirtschaftskooperation zwischen Süd- und Nordkorea.

Christoph Pohlmann, Landesvertreter der Friedrich-Ebert-Stiftung in Korea, sagte auf der Preisverleihung: "Der Preis ist für uns Ermutigung und Ansporn zugleich, unsere Aktivitäten für Frieden, Annäherung und Versöhnung auf der Koreanischen Halbinsel fortzusetzen. Wir werden uns weiterhin bemühen, deutsche und europäische Erfahrungen für die koreanische Situation nutzbar zu machen."

FES | 2013

net-edition:Almut WeilerFES | 2013
Seite drucken
zurück zum Seitenanfang
| Startseite | FES in Asien | Themenportale | Publikationen | Chronik / Archiv | Kontakt | Impressum |