FES / Ausstellungen / Friedrich Ebert 1871-1925 - Vom Arbeiterführer zum Reichspräsident

Friedrich Ebert 1871 - 1925

Vom Arbeiterführer zum Reichspräsident

+++ Die Ausstellung ist zur Zeit aus organisatorischen Gründen nicht verfügbar. Gerne registrieren wir Ihr Interesse und bitten um Verständnis, dass wir aktuell Ihrem Wunsch nich entsprechen können. +++

Am 11. Februar 1919 wurde Friedrich Ebert zum ersten demokratischen deutschen Reichspräsidenten gewählt. Damit stand zum ersten Mal ein Mann aus dem Volk an der Spitze des Staates, gewählt von einer Mehrheit, die aus freien Wahlen hervorgegangen war, von Männern und Frauen. Zum ersten Mal in der deutschen Geschichte stand ein Nichtadeliger an der Spitze des Staates, ein Mann aus dem Volk, aus der Arbeiterschaft, der keine militärische Laufbahn hinter sich hatte.

Friedrich Ebert wurde zu einer Schlüsselfigur der Geschichte des deutschen Nationalstaates. Die Wanderausstellung, die von der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg konzipiert wurde, ist dem politischen Leben und Wirken von Friedrich Ebert gewidmet. Anhand von Fotografien und Reproduktionen von Briefen, Zeitungen, Urkunden, Plakaten und anderen Veröffentlichungen wird das wechselvolle Leben des ersten deutschen Reichspräsidenten von den Anfängen in seiner Jugendzeit in Heidelberg bis zu seinem Tod in Berlin nachgezeichnet und visualisiert. Die verschiedenen Stationen des Lebensweges von Friedrich Ebert werden hierbei nicht isoliert betrachtet, sondern über die Lebensgeschichte wird ein Stück Zeitgeschichte vermittelt.

Friedrich Ebert 1871-1925 - Vom Arbeiterführer zum Reichspräsident (© FES)


Sie möchten diese Ausstellung ausleihen?

+++ Die Ausstellung ist zur Zeit aus organisatorischen Gründen nicht verfügbar. Gerne registrieren wir Ihr Interesse und bitten um Verständnis, dass wir aktuell Ihrem Wunsch nich entsprechen können. +++

Ausstellungsbetreuung

+++ Die Ausstellung ist zur Zeit aus organisatorischen Gründen nicht verfügbar. Gerne registrieren wir Ihr Interesse und bitten um Verständnis, dass wir aktuell Ihrem Wunsch nich entsprechen können. +++


Kontakt zur Friedrich-Ebert-Stiftung

Sollten Sie Fragen oder Rückmeldungen zu dieser Ausstellung haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Datenschutzbestimmung:

Ihr Angaben werden lokal bei uns gespeichert und ausschließlich für die Kontaktaufnahme mit Ihnen genutzt. Es findet keine weitere Verwertung statt. Insbesondere werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Alle mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte füllen Sie alle mit einem * gekennzeichneten Felder aus!

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich bearbeiten und Ihnen antworten.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung