FES / Ausstellungen / Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen (Niedersachsen)

Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht ein Tisch. Es ist ein schlichter Tisch von einem großen Möbelhersteller. Er könnte überall stehen. Der Tisch ist ein Ort der Kommunikation. Menschen versammeln sich um ihn. Familienmitglieder berichten einander ihren Tag, Konferenzen werden abgehalten, Argumente ausgetauscht. Der Tisch ist aber auch Studienort. Die Zeitung wird darauf ausgebreitet, Bücher aufgeschlagen, Dinge abgelegt. Esstisch, Schreibtisch, Richtertisch und Stammtisch: Alle erleben und erzählen ihre eigene Geschichte. Unser Tisch in der Ausstellung erzählt die von der Stärkung der Demokratie und dem Kampf gegen den Rechtsextremismus.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) ist der Förderung der sozialen Demokratie verpflichtet – was auch die konsequente Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus bedeutet. Das Landesbüro Niedersachsen greift dieses Engagement mit der Ausstellung "Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen" auf. Erläutert werden einerseits die zentralen Grundlagen unserer demokratischen Gesellschaft, andererseits die Gefahren, die vom Rechtsextremismus für diese ausgehen. Rechtsextremismus ist eine Bedrohung, die jeden angeht – auch in Niedersachsen!

Rechtsextremismus in Einstellung und Verhalten ist heute vielerorts kein Randphänomen mehr: Mandatsgewinne rechtsextremer Parteien – vor allem bei den Kommunalwahlen –, die Erfolge einer rechtsgerichteten Jugendkultur und die Akzeptanz rechtsextremen Gedankengutes in weiten Teilen der Bevölkerung machen deutlich, dass der Rechtsextremismus immer noch ein vielschichtiges Problem unserer Gesellschaft ist. Besonders bedenklich sind die Bemühungen Rechtsextremer, immer mehr in die Zivilgesellschaft vorzudringen. Sie greifen hierzu geschickt sozialkritische und bürgernahe Forderungen auf, engagieren sich in zivilgesellschaftlichen Organisationen wie Elternvertretungen, Bürgerinitiativen oder der örtlichen Feuerwehr und werben unter den Jugendlichen mit einem umfassenden Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Ziel dieses bürgerfreundlichen Engagements ist es jedoch, rechtsextreme Ansichten zu verbreiten und dabei die Menschenwürde als zentrale Grundlage unserer Demokratie Stück für Stück zu diskreditieren.

Rechtsextreme Einstellungen sind keine zu duldende oder gar zu verharmlosende Überzeugung. Informationen sind für ein Engagement gegen den Rechtsextremismus genauso wichtig wie die Stärkung des Bewusstseins für das demokratische Fundament unserer Gesellschaft. Eine starke gefestigte Demokratie mit engagierten Demokraten ist das wichtigste Mittel gegen den Rechtsextremismus. Doch Demokratie ist Aufgabe – keine Selbstverständlichkeit! Was Demokratie bedeutet und wie wichtig es ist, sie zu bewahren, an ihr zu arbeiten und sie weiterzuentwicklen, muss daher von jeder Generation immer wieder neu erlernt werden.

Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen (© FES)


Ausstellungsstationen

Rückblick

17.3. - 3.4.2014: Verden

Adresse:

Rathaus Verden
Große Straße 40
27283 Verden (Aller)

Eröffnung: 17.03.2014, 19.00 Uhr

Es sprechen:
Rudi Klemm, Weser-Aller-Bündnis
Jutta Sodys, Stlv. Bürgermeisterin der Stadt Verden
Franziska Schröter, Friedrich-Ebert-Stiftung Niedersachsen

Im Anschluss an die Grußworte lädt WABE zum Vortrag
und Lesung mit Andrea Röpke ("Blut & Ehre") ein.

Ausschlussklausel
Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Mi. 09.00 - 16.00 Uhr
Do. 09.00 - 18.00 Uhr
Fr. 09.00 - 12.30 Uhr


Anmeldung: wauer@wabe-info.de oder 04231 / 676222

 

07. - 21.12.2012: Peine

Eröffnung: 7.12.2012, 14.00 Uhr

Rathaus der Stadt Peine
Kantstraße 5
31224 Peine


Es werden sprechen:
OStD‘ Ulrike Bock, Leiterin des Gymnasiums am Silberkamp Peine
Hubertus Heil, Mitglied des Deutschen Bundestages
Michael Kessler, Bürgermeister der Stadt Peine
Franziska Schröter, Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Ausschlussklausel
Routenplanung

10. – 14.12.2012

Gymnasium am Silberkamp
Am Silberkamp 30
31224 Peine

Ausschlussklausel
Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.00 - 16.00 Uhr

Sekretariat, Tel.: 05171 / 4019501

17. – 23.12.2012

Ratsgymnasium Peine (Aula)
Burgstraße 2
31224 Peine

Ausschlussklausel
Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 09.00 - 13.00 Uhr

Sekretariat, Tel.: 05171 / 9401

5. - 19.10.2012: Ottbergen

Adresse:

Richard-von-Weizsäcker-Schule
Ort der Ausstellung: Aula
Waldstraße 16
31174 Ottbergen

Eröffnung: 5.10.2012, 12.00 Uhr

Es sprechen:
Bernhard Brinkmann, MdB
Franziska Schröter, Friedrich-Ebert-Stiftung Niedersachsen
Ulrike Stengert-Schaumburg, Schulleiterin
Regina Stolte, DGB Hildesheim

Ausschlussklausel
Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo., Di., Do. 08.00 - 15.00 Uhr
Mi., Fr. 08.00 - 13.00 Uhr


Anmeldung für Gruppen: Tel. 05123 / 4001 - 0

 

29.6. - 20.7.2012: Göttingen

Adresse:

Neues Rathaus
Ort der Ausstellung: Foyer
Hiroshimaplatz 1-4
37083 Göttingen

Eröffnung: 29.6.2012, 11.00 Uhr

Es sprechen:
Wolfgang Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Göttingen
Petra Wilke, Friedrich-Ebert-Stiftung Niedersachsen
Renate Kornhardt, Büro für Integration, Stadt Göttingen
Prof. Dr. Franz Walter, Göttinger Institut für Demokratieforschung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 07.00 - 20.00 Uhr
Fr. 07.00 - 17.00 Uhr


Wir bitten Schulklassen und andere Gruppen um Anmeldung, damit Führungen organisiert werden können.
Tel. 0551 / 400-2782, e-mail (Bitte erstezen Sie das [at] in Ihrem Mailprogramm durch @)

 

13.4. - 4.5.2012: Uelzen

Adresse:

Theodor-Heuss-Realschule
Ort der Ausstellung: Aula
Ebstorfer Straße 1
29525 Uelzen

Eröffnung: 13.4.2012, 11.30 Uhr

Begrüßung:
Imke Pape-Buschendorf
Rektorin der Theodor-Heuss-Realschule Uelzen
Impulse:
Karin Feldmann
Fachbereichsleiterin Schulen, Sport, Kultur der Stadt Uelzen
Kirsten Lühmann MdB
Mitglied des Innenausschusses des Deutschen Bundestages
Franziska Schröter
Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung
Ausschlussklausel nach § 6 Abs.1 VersG.

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 08.00 - 15.30 Uhr
Fr. 08.00 - 12.00 Uhr


Wir bitten Besucher und Besucherinnen der
Ausstellung, sich im Sekretariat der Schule
anzumelden. Ansprechpartner vor Ort:
Tel. 0581 / 75017

30.11.2011 - 12.1.2012: Lehrte

Eröffnung: 11.11.2011, 13.00 Uhr

Realschule Lehrte (Pausenhalle Neubau)
Südstraße 3
31275 Lehrte


Es werden sprechen:
Ilse Beuke, Leiterin Realschule Lehrte-Süd
Klaus Sidortschuk, Bürgermeister Lehrte
Dr. Silke Lesemann, Mitglied des Niedersächsischen Landtages
Franziska Schröter, Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

30.11. – 06.12.2011

Realschule Lehrte (Pausenhalle Neubau)
Südstraße 3
31275 Lehrte

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 09.00 - 16.00 Uhr
Fr. 09.00 - 14.00 Uhr

Christine Siebrecht, Tel.: 05132 / 4688

7. – 13.12.2011

Schule am Ried (Forum)
Riedweg 2
31275 Lehrte-Hämelerwald

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 09.00 - 16.00 Uhr

Sekretariat, Tel.: 05175 / 4041

14.12.2011 – 04.01.2012

Volkshochschule Ostkreis Hannover
Geschäftsstelle Lehrte
Rathausplatz 2
31275 Lehrte

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.30 - 16.00 Uhr

Dieter Reiniger, Tel.: 05132 / 5000-13

5. – 12.01.2012

Gymnasium Lehrte (Oberstufe)
Burgdorfer Straße 16
31275 Lehrte

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 09.00 - 16.00 Uhr

Dr. Gerd Meier, Tel.: 05132 / 83910

11. - 25.11.2011: Braunschweig

Adresse:

Braunschweig-Kolleg
Wolfenbütteler Straße 57
38124 Braunschweig

Eröffnung: 11.11.2011, 13.00 Uhr

Es werden sprechen:
Ralf Hausmann, Leiter Braunschweig-Kolleg
Reinhard Koch, Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt (ARUG) Braunschweig
Martin Bender, für das Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.. 08.00 - 17.00 Uhr

Anmeldung für Gruppen: Tel. 0531 / 2621036

6.10. - 4.11.2011: Munster

Adresse:

Gymnasium Munster
Worthweg 21
29633 Munster

Eröffnung: 6.10.2011, 11.00 Uhr

Es werden sprechen:
Lars Klingbeil, Mitglied des Deutschen Bundestages
StD’ Silke Meyer, Komm. Schulleiterin Gymnasium Munster
Adolf Köthe, Bürgermeister der Stadt Munster
Martin Bender, für das Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.. 08.00 - 15.30 Uhr

In der Ferienzeit (17. – 28.10.) leider geschlossen.

Anmeldung für Gruppen: Telefon 05192 / 980910

13. - 30.9.2011: Leer

Adresse:

Aula der Realschule Möörkenschule
Eichendorffstr. 25
26789 Leer

Eröffnung: 13.9.2011, 12.00 Uhr

Es werden sprechen:
Bernhard Bramlage, Landrat des Landkreises Leer
Garrelt Duin, Mitglied des Deutschen Bundestages
Klaus Kluth, Schulleiter der Möörkenschule
Martin Bender, für das Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.. 09.00 - 14.00 Uhr

Sowie nach Vereinbarung

Anmeldung für Gruppen:
Möörkenschule, Frau Rademacher, Tel. 0491 / 7537
in der Zeit von 8.00 bis 11.30 Uhr

30.8. - 9.9.2011: Rotenburg (Wümme)

Adresse:

Berufsbildende Schulen Rotenburg
Verdener Str. 96
27356 Rotenburg

Eröffnung: 30.8.2011, 11.45 Uhr

Es werden sprechen:
Andreas Ehresmann, Projektkoordinator der Stiftung Sandbostel, Leiter der Gedenkstätte Lager Sandbostel
OStD Wolf Hertz-Kleptow, Schulleiter BBS Rotenburg
Franziska Schröter, Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Do. 08.00 - 16.30 Uhr
Fr. 08.00 - 15.00 Uhr

 

21.6. - 5.7.2011: Osnabrück

Adresse:

Verwaltungstrakt des Graf-Stauffenberg-Gymnasiums
Gottlieb-Planck-Straße 1
49080 Osnabrück

Eröffnung: 21.6.2011, 13.00 Uhr

Es werden sprechen:
Martin Bender, Landesbüro Niedersachsen der
Friedrich-Ebert-Stiftung
Ulla Groskurt, Mitglied des Niedersächsischen Landtages
Josef Krotzek, Schulleiter
Annika Teepe, Nadine Schott, Amar Suljkic u. Hamid Hakimzada, Schülerinnen und Schüler des GSG Osnabrück

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 09.00 - 14.00 Uhr

8.6. - 20.6.2011: Buchholz

Adresse:

Agorà der Realschule I Buchholz,
Buenser Weg 42
21244 Buchholz

Eröffnung: 8.6.2011, 12.30 Uhr

Es werden sprechen:
Martin Bender, Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung
Cord Cordes, Kommissarischer Schulleiter der Realschule I Buchholz
Monika Griefahn, Landesministerin a. D., Initiatorin des Aktionskreises "Gesicht zeigen! im Landkreis Harburg"
Jan-Hendrik Röhse, Erster Stadtrat der Stadt Buchholz

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.00 - 14.00 Uhr

18.5. - 6.6.2011: Laatzen

Adresse:

Leine-Volkshochschule
Würzburger Straße 8
30880 Laatzen

Eröffnung: 18.5.2011, 12 Uhr

Es werden sprechen:
Renate Kruse, Schulleiterin der Albert-Einstein-Schule Laatzen, Reinhard Lange-Köppel, Geschäftsführer Leine-Volkshochschule Laatzen gGmbH, Dr. Silke Lesemann Mitglied des Niedersächsischen Landtages, Thomas Prinz, Bürgermeister der Stadt Laatzen, Franziska Schröter, Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo., Mi., Do. 08.30 - 16.00 Uhr
Die. 08.30 - 18.00 Uhr
Freitag. 08.30 - 13.00 Uhr

15.2. - 25.2.2011: Emden

Adresse:

BBS 1 Emden
Steinweg 24
26721 Emden

Eröffnung: 15.2.2011, 12 Uhr

Es werden sprechen:
OStD Hero Boomgaarden, Schulleiter
Alwin Brinkmann, Oberbürgermeister der Stadt Emden
Garrelt Duin, Mitglied des Deutschen Bundestages
Petra Wilke, Leiterin Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Der BBS 1 Emden wird an diesem Tag auch der Titel "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage" verliehen.
Es spricht:
Dr. Peter Kaufmann, Niedersächsisches Kultusministerium

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.30 - 15.00 Uhr

2.2. - 11.2.2011: Braunschweig

Adresse:

Hoffmann-von-Fallersleben-Schule
Sackring 15
38118 Braunschweig

Eröffnung: 2.2.2011, 18.30 Uhr

Es werden sprechen:
Heidemarie Ballasch, Kultusministerium des Landes Niedersachsen
Edgar Merkel, Schulleiter
Franziska Schröter, Friedrich-Ebert-Stiftung
Sarah Sturm und Nicolas Wrozyna, Projektgruppe SOR-SMC
Vertreterinnen der Hockey-Damen von Eintracht Braunschweig, Patinnen des Projektes
Moderation: Sarah Richter

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.30 - 14.00 Uhr

(am 8.2. sind keine externen Besuche möglich!)

18.1. - 1.2.2011: Embsen

Adresse:

Grund- und Hauptschule Embsen
Bahnhofstraße 62
21409 Embsen

Eröffnung: 18.1.2011, 11.00 Uhr

Es werden sprechen:
Andreas Garbers, Schulleiter GHS Embsen
Manfred Nahrstedt, Landrat
Andrea Schröder-Ehlers, Mitglied des Niedersächsischen Landtages
Franziska Schröter, Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung
Weitere Infos

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. + Mi. + Fr. 08.00 - 13.00 Uhr
Die. + Do. 08.00 - 14.30 Uhr

30.11. - 17.12.2010: Langenhagen

Adresse:

IGS Langenhagen
Konrad-Adenauer-Str. 21 / 23
30853 Langenhagen

Eröffnung: 30.11.2010, 11.00 Uhr

Es werden sprechen:
Marco Brunotte, MdL
Friedhelm Fischer, Bürgermeister Langenhagen
Wolfgang Kuschel, Schulleiter
Franziska Schröter, Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.30 - 18.00 Uhr

15.11. - 26.11.2010: Sehnde

Adresse:

Kooperative Gesamtschule KGS Sehnde
Am Papenholz 11
31319 Sehnde

Eröffnung: 15.11.2010, 12.00 Uhr

Begrüßung: Helga Akkermann, Direktorin
Dr. Silke Lesemann, MdL
Petra Wilke, Leiterin des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung
Weitere Infos

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.30 - 16.30 Uhr

1.11. - 12.11.2010: Einbeck

Adresse:

Forum der BBS Einbeck
Hullerser Tor 4
37574 Einbeck

Eröffnung: 1.11.2010, 10 Uhr

Begrüßung: OStD Günter Dietzek, Schulleiter
Uwe Schwarz MdL, Michael Wickmann, Landrat
Petra Wilke, Leiterin des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung
Weitere Infos

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 07.45 - 15.00 Uhr
Do. (nur 4.11.) 07.45 - 18.00 Uhr

20.9. - 1.10.2010: Stadthagen

Adresse:

IGS Schaumburg
Schachtstraße 53
31655 Stadthagen

Eröffnung: 20.9.2010

Begrüßung: Bernd Hellmann, Bürgermeister Stadthagen, Eberhard Koch, Schulleiter,
Grant Hendrik Tonne, MdL , Franziska Schröter, Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.30 - 16.00 Uhr

31.8. - 10.9.2010: Aurich

Adresse:

Forum im Gebäude 5 der IGS Aurich-West
Am Schulzentrum
26605 Aurich

Eröffnung: 31.8.2010

Begrüßung: Wolfgang Tiffert, Leiter der Sek. II der IGS Aurich, Wiard Siebels, MdL,
Walter Theuerkauf, Landrat und Schulträger, Petra Wilke, Leiterin des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.00 - 16.00 Uhr

31.5. - 11.6.2010: Schneverdingen

Adresse:

Pausenhalle der KGS Schneverdingen
Am Timmerahde 28-30
29640 Schneverdingen

Eröffnung: 31.5.2010

Begrüßung und Einführung: Manfred Ostermann, Landrat, Dieter Möhrmann, Vizepräsident des nds. Landtags, Wolfgang Winter, Schulleiter, Petra Wilke, Leiterin des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.30 - 16.00 Uhr

3.5. - 14.5.2010: Bad Fallingbostel

Adresse:

Mensa der Haupt- und Realschule Bad Fallingbostel
Idinger Heide 2
29683 Bad Fallingbostel

Eröffnung: 3.5.2010

Begrüßung und Einführung : Andreas Dzionsko, Schulleiter, Dieter Möhrmann, MdL, Rainer Schmuck, Bürgermeister der Stadt Bad Fallingbostel, Susanne Stollreiter, Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. + Fr. 08.30 - 13.15 Uhr
Die., Mi., Do. 08.30 - 16.00 Uhr

13.4. - 23.4.2010: Hollenstedt

Adresse:

Aula der Estetalschule Hollenstedt
Jahnstr. 8
21279 Hollenstedt

Eröffnung: 13.4.2010

Begrüßung und Einführung : Horst Fuhrmann, Schulleiter, Heiner Schönecke, MdL, Silva Seeler, MdL, Susanne Stollreiter, Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.30 - 16.00 Uhr

8.3. - 18.3.2010: Hildesheim

Adresse:

Foyer der BBS Friedrich-List-Schule
Wollenweberstr. 66
31134 Hildesheim

Eröffnung: 8.3.2010

Begrüßung und Einführung : StDR Dietmar Ehbrecht, Schulleiter, Jutta Rübke, MdL, Regina Stolte, DGB, Petra Wilke, Leiterin des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 08.30 - 16.00 Uhr

8.2. - 19.2.2010: Wathlingen

Adresse:

Forum des Schulzentrums Wathlingen
Kantallee 10
29339 Wathlingen

Eröffnung: 8.2.2010

Begrüßung und Einführung : Ulrich Klamer, Schulleiter Realschule Wathlingen, Fritz Sudmeier, Schulleiter Hauptschule Wathlingen, Schüler der Initiative "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage", Susanne Stollreiter, Friedrich-Ebert-Stiftung Niedersachsen

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 09.00 - 15.30 Uhr

25.1. - 5.2.2010: Celle

Adresse:

Aula des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasiums
Hannoversche Straße 53
29221 Celle

Eröffnung: 25.1.2010

Begrüßung und Einführung : Dirk-Ulrich Mende, Oberbürgermeister der Stadt Celle, Kirsten Lühmann, MdB, OStD Bernd Ostermeyer, Schulleiter KAV Celle, Petra Wilke, Leiterin des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung

Routenplanung

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 09.00 - 16.00 Uhr

Informationsmaterial

Weiteres didaktisches Begleitmaterial zur Ausstellung erhalten Sie zudem auf Anfrage. Bitte nehmen Sie hierfür Kontakt mit uns auf unter Niedersachsen[at]fes.de (bitte ersetzen Sie in Ihrem E-Mail-Programm [at] durch @) oder Tel. 0511-35770830. Zudem bieten wir einen Jugendwettbewerb und Führungen zur Ausstellung an. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte ebenfalls an das Landesbüro Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Sie möchten diese Ausstellung ausleihen?

Die Ausstellung "Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen" des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung kann jederzeit ausgeliehen werden. Grundsätzlich können sich alle Schulen und öffentlichen Einrichtungen um eine Ausleihe bewerben. Die Ausstellung ist für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet.

Inhaltsbeschreibung

Die Ausstellung erläutert die zentralen Grundlagen unserer demokratischen Gesellschaft und zeigt die Gefahren auf, die vom Rechtsextremismus als Bedrohung für Demokratie und Menschenwürde ausgehen. Sie stellt die Grundlagen für rechtsextremes Verhalten und Einstellungen dar und zeigt, welche Formen rechtsextreme Weltbilder und Argumentationsweisen annehmen können.

Technische Details für "Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen"

Anfallende Kosten und Übernahmekonditionen

Ausleihdauer & Reservierung

Die Ausstellung sollte zwei Wochen an einem Ort bleiben und im Rahmen der Öffnungszeiten der Schule bzw. Institution öffentlich zugänglich sein. Die Reservierung sollte mindestens acht Wochen vor Ausstellungsbeginn erfolgen.

Technische Details für den Transport

Den Transport sowie den Auf- bzw. Abbau der Ausstellung übernimmt die Friedrich-Ebert-Stiftung

Begleitung & Rahmenprogramm

Zur Ausstellung ist pädagogisches Begleitmaterial verfügbar. Für ein potenzielles Rahmenprogramm wird Unterstützung angeboten. Führungen durch die Ausstellung organisiert die Friedrich-Ebert-Stiftung.

Eröffnungsveranstaltung

Die Eröffnungsveranstaltung organisiert die Friedrich-Ebert-Stiftung in Absprache mit dem Leihnehmer.

Öffentlichkeitsarbeit

Die zeigende Institution soll sich durch Pressearbeit und Werbung daran beteiligen, dass die Ausstellung eine größtmögliche öffentliche Beachtung findet. Die Friedrich-Ebert-Stiftung gibt Hinweise zur Organisation der Öffentlichkeitsarbeit.

Weitere Informationen bei

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Niedersachsen
Franziska Schröter
Theaterstraße 3, Haus A
30159 Hannover
Niedersachsen[at]fes.de
(bitte ersetzen Sie in Ihrem E-Mail-Programm [at] durch @)
Telefon: 0511 / 357708-32
Fax: 0511 / 357708-40

Ausstellungsbetreuung

Ihr persönlicher Kontakt für alle Fragen rund um diese Ausstellung.

Franziska Schröter
Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Niedersachsen
Theaterstraße 3, Haus A
30159 Hannover
Niedersachsen[at]fes.de
(bitte ersetzen Sie in Ihrem E-Mail-Programm [at] durch @)
Telefon: 0511 / 357708-32
Fax: 0511 / 357708-40


Kontakt zur Friedrich-Ebert-Stiftung

Sollten Sie Fragen oder Rückmeldungen zu dieser Ausstellung haben, können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Datenschutzbestimmung:

Ihr Angaben werden lokal bei uns gespeichert und ausschließlich für die Kontaktaufnahme mit Ihnen genutzt. Es findet keine weitere Verwertung statt. Insbesondere werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

Alle mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Bitte füllen Sie alle mit einem * gekennzeichneten Felder aus!

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Wir werden Ihre Nachricht schnellst möglich bearbeiten und Ihnen antworten.

Ihre Friedrich-Ebert-Stiftung