FES / Ausstellungen

Rückschau


Politisches, Historisches, Künstlerisches – vielfältig sind die Themen, die durch Ausstellungen der Friedrich-Ebert-Stiftung bearbeitet werden. Wir laden Sie herzlich zu einem Besuch oder einer Ausleihe ein: hier ist eine Übersicht unserer aktuellen Ausstellungsarbeit. Sie gliedert sich in fünf Themenfelder:

Menschen, die Geschichte machen

„Wagt weiter!“ Willy Brandt (© FES)

„Wagt weiter!“ Willy Brandt

Europäer und Staatsmann

Brandts Europapolitik inspirierte nicht nur die deutsche Sozialdemokratie, sondern ebnete auch den Weg der europäischen Einigung.

Willy Brandt, ein politisches Leben (© FES)

Willy Brandt, ein politisches Leben

Persönlichkeit, politisches Wirken und historische Bedeutung eines Politiker werden beleuchtet – hiermit lassen sich die wichtigsten Entwicklungen in Politik und Gesellschaft des 20. Jahrhunderts nachzeichnen.

Friedrich Ebert 1871-1925 (© FES)

Friedrich Ebert 1871-1925

Vom Arbeiterführer zum Reichspräsidenten

Die Ausstellung zeigt das Leben und Wirken des ersten demokratisch gewählten deutschen Reichspräsidenten.

Erinnerung und Rechtsextremismus

Kunst und Gesellschaft

Gewerkschaften und Politik

Uneins – aber einig?

Zur Geschichte des Verhältnisses von SPD und Gewerkschaften

Die Wanderausstellung skizziert das spannungsreiche Verhältnis zwischen SPD und Gewerkschaften seit den 1860er Jahren.

Frei und links

Sozialdemokratische Programmatik und Politik seit der Mitte des 19. Jahrhunderts

Die deutsche Sozialdemokratie hat immer wieder den Mut zur Neuorientierung bewiesen. Im Laufe der Geschichte seit der 1848er Revolution hat sie in unterschiedlichen politischen und gesellschaftlichen Systemen durch Wandel ihre Identität bewahren können und dies durch Parteiprogramme verdeutlicht. Auch 2007, im Zeichen der Globalisierung, bestimmt die SPD die Leitlinien ihres politischen Handelns mit einem neuen Grundsatzprogramm, dem "Hamburger Programm".

Aspekte der sozialen Demokratie