FES | Forum Politik und Gesellschaft | Veranstaltungen im Überblick

Veranstaltungen im Überblick

Auf dieser Seite finden Sie eine vollständige Liste der aktuellen Veranstaltungen des Forum Politik und Gesellschaft.

   Suchergebnisse:

Gefunden: 4

Titel der Veranstaltung 202400 Frauen nur als Deko - Sexismus in den Medien
Beschreibung Die Werbeindustrie, Print- und Onlinemedien stehen immer häufiger in der Kritik, sexistische Inhalte zu verbreiten. Wenig Vielfalt und limitierte Geschlechterrollen sind das Ergebnis. Am 28. September 2016 wollen wir der Sache auf den Grund gehen: Welche Strukturen führen dazu, dass Medienschaffende an Stereotypen festhalten? Wie geht es anders und was können gute Beispiele bewirken? Wir möchten Sie einladen mit uns zu diskutieren und in einen Austausch darüber zu treten, wie wir uns eine gerechte Medienlandschaft in der Zukunft vorstellen.
Alle Informationen zu der Veranstaltung können Sie dem Flyer im Anhang entnehmen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.
Ansprechpartn. Vespermann/Mitzlaff
Termin: Mittwoch, 28.09.16
Uhrzeit: 11:00 bis 15:30 Uhr
Veranstaltungsort Hiroshimastr. 28
10785 Berlin
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Forum Politik und Gesellschaft
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin
Fax 030-26935-9241
e-Mail Doreen.Mitzlaff@fes.de
Teilnehmerpauschale keine
Material: FES_SexismMedien.pdf

Titel der Veranstaltung 202190 Gute Startchancen für Kinder mit Fluchterfahrung
Beschreibung Unter den geflüchteten Menschen, die in Deutschland ankommen, befinden sich viele
Familien mit kleinen Kindern. Sie mussten ihre Heimat verlassen und suchen ein neues
Zuhause. Sie haben eine häufig langwierige und traumatisierende Flucht durchlebt und
treffen in Deutschland auf eine andere Kultur und eine unbekannte Sprache. Damit sie die
gleichen Chancen auf Bildung und Teilhabe erhalten wie in Deutschland geborene Kinder,
benötigen sie von Anfang an eine hochwertige Betreuung und Zugänge zu frühkindlichen
Bildungs- und Integrationsangeboten.
In dieser Situation kann die Kindertagespflege mit ihrem überschaubaren und familiären
Rahmen den Kindern einen sicheren Ort und vielfältige Entwicklungschancen bieten.
Zugleich bringt die gestiegene Anzahl von Kindern aus Familien mit Fluchthintergrund für das
System der Kindertagespflege besondere Herausforderungen und Fragestellungen mit sich.
Das Fachgespräch bietet deshalb die Möglichkeit zu Information und Austausch.
Das Fachgespräch richtet sich an Fachberater/-innen, Kindertagespflegepersonen,
Mitarbeiter/-innen freier Träger der Jugendhilfe und weitere pädagogische Fachkräfte.
Wir laden Sie herzlich ein!
Ansprechpartn. Dähne/Glasneck
Termin: Dienstag, 04.10.16
Uhrzeit: 15:00 bis 18:00 Uhr
Veranstaltungsort Berlin
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Forum Politik und Gesellschaft
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin
Fax 030-26935-9241
e-Mail Gabriela.Glasneck@fes.de
Teilnehmerpauschale keine
Anmeldeformular für die Veranstaltung 202190

Titel der Veranstaltung 204420 SV-Kongress
Beschreibung Liebe Klassensprecherinnen und Klassensprecher,
liebe SV- Interessierte,

das Schuljahr ist gestartet, ihr habt die SV Wahlen durchgeführt und
sicher schon viele Ideen im Kopf. Jetzt ist es Zeit eure SV für die kommenden
Monate fit zu machen! Ihr könntet dabei Hilfe gebrauchen?
Eure SV braucht dringend eine Wiederbelebung? Oder ihr sucht einfach
Ideen und Anregungen für neue Projekte? Ihr wollt eure Rechte
kennen lernen und euch vielleicht über die SV eurer Schule hinaus engagieren
und seid interessiert, was bildungspolitisch in Berlin diskutiert
wird? Wenn ihr diese und andere Fragen mit Schülervertreter_innen
anderer Berliner Schulen diskutieren wollt, dann seid ihr beim SV-Kongress
genau richtig. Außerdem trefft ihr auf Gleichgesinnte und
könnt euch über euren Schulalltag hinaus vernetzen.

Am Vormittag habt ihr die Gelegenheit, euch in Workshops fit für die
SV Arbeit zu machen. Es werden u. a. Workshops zu den Themen:
Rechte & Pflichten der SV, Rhetorik, Projektmanagement
und Ideen für die Öffentlichkeitsarbeit angeboten.

Die Berliner Wahlen haben vor wenigen Wochen stattgefunden und das politische Geschäft ist in eine neue Legislaturperiode gestartet. Wir wollen gleich zu Beginn mit Vertreter_innen der Landespolitik ins Gespräch kommen und klären, was
Schülerinnen und Schüler von der Landespolitik erwarten..

Eingeladen sind alle gewählten Klassensprecher_innen, Schülersprecher_
innen und alle die sich rund um die SV engagieren. Das
Pro Schule können maximal 5 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.
Mindestalter beträgt 14 Jahre.
Bitte meldet euch bis zum 2. November 2016 an.

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen!
Euer Forum Politik und Gesellschaft und das Berliner Netzwerk zur Unterstützung von Schülervertretungen
Ansprechpartn. Lehmann/Guelcin
Termin: Mittwoch, 09.11.16
Uhrzeit: 09:00 bis 15:00 Uhr
Veranstaltungsort Berlin
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Forum Politik und Gesellschaft
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin
Fax 030-26935-9241
e-Mail niluefer.guelcin@fes.de
Teilnehmerpauschale k.A.
Anmeldeformular für die Veranstaltung 204420

Titel der Veranstaltung 205298 Vorstellung der Studie Kicks
Beschreibung Der deutsche Fußball wirbt seit vielen Jahren für Vielfalt. Doch noch immer besuchen vorrangig Männer die Stadien und gerade die Jugendkultur der Ultras ist in besonderem Maße männerdominiert. Dies äußert sich zum einen durch ein starkes zahlenmäßiges Übergewicht, zum anderen durch die herrschenden Werte, wie Härte und Ehre, die nicht selten in Gewalt und auch in Rechtsextremismus münden. Frauen und Homosexuelle werden dadurch oftmals ausgeschlossen und abgewertet, sie gelten vielfach nicht als ‚richtige Fans'.
Das Modellprojekt "Kicks für Alle!" hat es sich zum Ziel gesetzt, die Vielfalt geschlechtlicher und sexueller Identitäten in Fußballfanszenen zu fördern und zum Abbau von Sexismus, Homo- und Transphobie in den Stadien, den Fankurven und im Fußball generell beizutragen. Die im Rahmen des Projekts erstellte Studie Geschlechtervielfalt in Fußballfanszenen geht der Frage nach, welche Rolle Geschlecht und sexuelle Orientierung in der Zusammensetzung, Struktur und Inszenierung von Fußballfanszenen spielen und welche Schlussfolgerungen sich hieraus für die Arbeit von Fanprojekten ergeben.
Gemeinsam mit den Autor_innen wollen wir darüber diskutieren, welche Männlichkeiten in Fußballfanszenen existieren und wie sie hierarchisch zueinander stehen. Welche Position nehmen Frauen in dieser Hierarchie ein? Inwiefern spielen Ausschlussmechanismen wie Sexismus und Homo- und Transfeindlichkeit eine Rolle? Welche Anforderungen müssen erfüllt werden, um in der Fanszene Anerkennung zu finden? Und welche Kosten gehen damit einher?
Wir laden Sie/Euch herzlich ein, sich an der Diskussion zu beteiligen.
Ansprechpartn. Lorenz, Sarah-Lisa
Termin: Donnerstag, 08.12.16
Uhrzeit: 18:00 bis 21:00 Uhr
Veranstaltungsort Berlin
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Forum Politik und Gesellschaft
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin
Fax 030-26935-9241
e-Mail LORENZS@fes.de
Teilnehmerpauschale keine
Anmeldeformular für die Veranstaltung 205298

 


web-Redaktion: BG