Themenportal Bildungspolitik

Arbeitsbereiche und Projekte

Das Thema Bildungspolitik wird in der Friedrich-Ebert-Stiftung quer durch alle Abteilungen bearbeitet. Eine Übersicht dieser Abteilungen sowie einzelner Projekte und Netzwerke aus dem Bildungsbereich finden Sie hier:

Abteilungen

Archiv der sozialen Demokratie

„Wissen ist Macht – Macht ist Wissen“, formulierte bereits 1872 der Sozialdemokrat Wilhelm Liebknecht. Daran anknüpfend spielt Bildung als Emanzipationsweg in den Aktivitäten des Archivs der sozialen Demokratie eine große Rolle. In Veranstaltungen, Diskussionsforen und Publikationen werden aktuelle Aspekte dieses Themas historisch verortet. Darüber hinaus kann im Archiv die Überlieferung bildungs-politischer Akteure und Organisationen eingesehen werden, etwa der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

Unsere Webseite: www.fes.de/archiv/adsd_neu/
Ansprechpartner: Dr. Meik Woyke,
E-Mail: meik.woyke(at)fes.de
Tel.: 0228-883-8068


Abteilung Politischer Dialog

In den sechs Regionalbüros der Abteilung Dialog Ostdeutschland werden bildungspolitische Fragen aus allen vier Bereichen in regionaler Perspektive bearbeitet. Dabei reicht das Angebot von Diskussionsforen über Fachtagungen und Studien bis hin zu Seminar- und Qualifizierungsangeboten.

Die Berliner Foren der Abteilung bearbeiten in bundespolitischer Perspektive Fragen der frühkindlichen Bildung und der Schulpolitik. Thematische Schwerpunkte bilden dabei die Aspekte Integration, Bildungsgerechtigkeit und Gender sowie die politische Bildungsarbeit mit Jugendlichen.

Unsere Webseite: www.fes-forumberlin.de
Ansprechpartner: Dr. Dietmar Molthagen,  
E-Mail: dietmar.molthagen(at)fes.de
Tel.: 030-26935-7322


WISO Wirtschafts- und Sozialpolitik

Zugänge zu Aus- und Weiterbildung und Chancen für lebenslanges Lernen; Zuständigkeiten, Qualität und Finanzierung der Aus- und Weiterbildung – Berufliche Bildungspolitik und aktive Arbeitsmarktpolitik stehen vor vielen Herausforderungen. Die Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik greift die Themen im Gesprächskreis ‚Arbeit und Qualifizierung’ auf. Wir verknüpfen Analyse und Diskussion an der Schnittstelle von Wissenschaft, Politik, Praxis und Öffentlichkeit, um Antworten auf aktuelle und grundsätzliche Fragen der Wirtschafts- und Sozialpolitik zu geben.

Unsere Webseite: www.fes.de/wiso/
Ansprechpartnerin: Ruth Brandherm,
E-Mail: ruth.brandherm@fes.de
Tel.: 0228-883-8304

Projekte und Netzwerke

Bayern Forum - Bayern macht Bildung

Forum Bildung und Gerechtigkeit

Bildung ist der Schlüssel für soziale, wirtschaftliche und politische Teilhabe in unserer Gesellschaft. Chancengleichheit, Gerechtigkeit, Inklusion und individuelle Förderung sollten elementare Grundpfeiler einer Bildungspolitik sein, die niemanden zurück lässt und allen unabhängig von der Herkunft individuelle Bildungswege ermöglicht: von der frühkindlichen Bildung über Schulsystem, Lerninhalte und pädagogische Ansätze bis hin zu Hochschule und beruflicher Bildung. Und gute Bildung braucht Zeit, wie die aktuelle Debatte um G8 und Ganztagsschule in Bayern zeigt.

Im Forum "Bildung und Gerechtigkeit" bringen wir verschiedene bildungspolitische Akteur_innen zusammen und begleiten die Reformdebatte zur bayerischen Bildungspolitik mit Konferenzen, Fachgesprächen und Diskussionsveranstaltungen. Ziel ist es, Konzepte einer gerechten, qualitätsbewussten und inklusiven Bildungspolitik zu diskutieren und zu unterstützen.

Unsere Webseite: http://www.bayernforum.de/
Ansprechpartner:
Robert Hümmer,
E-Mail: robert.huemmer(at)fes.de
Tel.: 089-51555245


Gesprächskreis Bildungspolitik

Bildungsgerechtigkeit schafft Lebenschancen. Obwohl diese Erkenntnis weit verbreitet ist, ist der Zugang zu Bildung in Deutschland nach wie vor stark von der sozialen Herkunft abhängig. Dabei ist  gerechte und am Prinzip der Chancengleichheit orientierte Bildungspolitik die wesentliche Voraussetzung für soziale Teilhabe. Die Reformen im Bildungssystem in Baden-Württemberg lösen immer wieder Kontroversen aus. Sei es die neue Schulform Gemeinschaftsschule oder das Thema Inklusion.

Das Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg, Landesbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung will ein Forum schaffen, in dem möglichst vielen bildungspolitische Akteuren miteinander ins Gespräch kommen. Damit wollen wir die Möglichkeit schaffen, die Perspektiven von Schüler_innen, Lehrkräften, der Wissenschaft, der Kommunal- und Landespolitik, der Wirtschaft und der Gewerkschaften sowie weiterer Akteure zu beleuchten. Unser Ziel ist die Weiterentwicklung von Konzepten einer qualitätsbewussten und integrativen Bildungspolitik weiter voran zu bringen.

Unsere Webseite: http://www.fritz-erler-forum.de
Ansprechpartner: Vinzenz Huzel
E-Mail: vinzenz.huzel(at)fes.de
Tel.: 0711-2483946


Hochschulpolitik

Hier werden Ansätze der Abteilung Studienförderung wissenschaftlich untermauert, aktuelle hochschulpolitische Themen aufgegriffen und Stipendiaten und Stipendiatinnen, Studierende sowie Vertrauensdozenten und -dozentinnen aktiv eingebunden.

 

Moderator: Prof. Dr. Jürgen Zöllner, Berliner Wissenschaftssenator a.D.
Webseite: www.fes.de/de/themenportal-bildungspolitik/themen/hochschulpolitik
Ansprechpartnerin: Marei John-Ohnesorg,
E-Mail: Marei.John(at)fes.de
Tel.: 030-26935-7056


Julius Leber Forum - BildungsForum Hamburg

Mit dem 2005 in Hamburg ins Leben gerufenen BildungsForum greift das Julius-Leber-Forum wichtige Aspekte der bildungspolitischen Diskussion auf. Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Wissenschaft greifen im Diskurs mit Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus dem Bildungssektor aktuelle Themen auf und debattieren diese fundiert.

Unsere Webseite: http://www.julius-leber-forum.de/
Ansprechpartner:
Dr. Peter Hurrelbrink,
E-Mail: hamburg(at)fes.de
Tel.: 040-3258740


Landesbüro NRW

Das Landesbüro NRW möchte Sie mit bildungspolitischen Angeboten unterstützen, Schlüsselqualifikationen für das politische Ehrenamt zu erwerben, Ihre Kompetenzen und Fähigkeiten zu stärken und weiter auszubauen, damit Sie Ihre Arbeit und Aufgaben im gesellschaftspolitischen Ehrenamt professionalisieren können. Wir bieten Maßnahmen zur politischen Bildungsarbeit in Nordrhein-Westfalen an.

Unsere Webseite: www.fes.de/landesbuero-nrw/
Ansprechpartner: Jochen Reeh-Schall,
E-Mail: jochen.reeh(at)fes.de
Tel.: 0228-883-7209


Netzwerk Bildung

Im Netzwerk Bildung der Friedrich-Ebert- Stiftung treffen sich bildungspolitische Akteure der Landes- und Bundesebene sowie Bildungsexperten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Anliegen des Netzwerks ist der offene und konstruktive Dialog mit dem Ziel, zu einem gemeinsamen Vorgehen in der Bildungspolitik beizutragen. Das Netzwerk Bildung setzt sich für ganztägige Bildungseinrichtungen, frühe individuelle Förderung und längeres gemeinsames Lernen ein.

 

Moderator: Burghard Jungkamp, Staatssekretär a.D.
Webseite: www.fes.de/de/themenportal-bildungspolitik/themen/schulpolitische-themen
Ansprechpartnerin: Marei John-Ohnesorg,
E-Mail: marei.john(at)fes.de
Tel.: 030-26935-7056


Netzwerk Exzellenz an deutschen Hochschulen

Das Netzwerk Exzellenz an deutschen Hochschulen hat sich zum Ziel gesetzt, ein Forum für den fachlichen Austausch über Fragen der hervorragenden Forschung und Lehre anzubieten. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft, Gewerkschaften und Politik kommen zu einer informativen, handlungsleitenden Gesprächsrunde zusammen. Aktuelle Entwicklungen werden diskutiert, die Beiträge werden als Hinweise für die zukünftige Gestaltung des Wissenschaftssystems verstanden.

 

Moderatorin: Frau Dr. h.c. Edelgard Bulmahn, Bundestagsvizepräsidentin, Bundesministerin für Bildung und Forschung a.D.
Unsere Webseite: www.fes.de/de/themenportal-bildungspolitik/themen/hochschulpolitik
Ansprechpartnerin: Marei John-Ohnesorg,
E-Mail: marei.john(at)fes.de
Tel.: 030-26935-7056


Regionalbüro Regensburg - Bildungspolitische Gesprächskreise Niederbayern und Oberpfalz

In den Bildungspolitischen Gesprächskreisen in Niederbayern und der Oberpfalz treffen sich Bildungspolitiker aus dem In- und Ausland, Lehrer, Eltern- und Schülervertreter, Kommunalpolitiker und Wissenschaftler, um über Konzepte und Reformen für ein sozial gerechtes und zukunftsfähiges Bildungswesen in Bayern zu sprechen.


Unsere Webseite:  http://www.fes-regensburg.de/
Ansprechpartner: Harald Zintl,
E-Mail: harald.zintl(at)fes.de
Tel.: 0941-794759

  • Kontakt

    Bildungs- und Hochschulpolitik
    Marei John-Ohnesorg

    Bildungspolitik
    Marion Stichler

    Hochschulpolitik
    Anett Borchers

    Studienförderung
    Bildungs- und Hochschulpolitik
    Hiroshimastr. 17
    10785 Berlin
    Tel.: 030 26935 7057

  • Info

    Die Friedrich-Ebert-Stiftung lädt Bildungsexpert_innen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Gewerkschaft und Zivilgesellschaft ein.

    • Bundes- und landespolitische Themen werden in Veranstaltungen miteinander diskutiert.
    • thematisch-analytische Publikationen folgen hieraus.
    • übergeordnete Fragestellungen werden als Studien bei Experten in Auftrag gegeben.
nach oben