Referat Westeuropa/Nordamerika und Japan

Bild: von xxoktayxx lizenziert unter CC0 1.0

Türkei

Die Türkei hat im letzten Jahrzehnt einen rasanten politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandlungsprozess durchlaufen. Wirtschaftlich gesehen verzeichnete das Land einen enormen Aufschwung, was die Türkei auch auf internationalem Parkett zu einem „Global Player“ machte. Diese Entwicklung hat ihr zur Mitgliedschaft in der G20-Gruppe verholfen und sie zum Beitrittskandidaten der EU gemacht.

Innenpolitisch hat die Türkei in den letzten 15 Monaten einige Krisen erlebt, wie zum Beispiel mehrere Terroranschläge sowie einen gescheiterten Putschversuch im Juli 2016.  Die Gesellschaft ist nach den aufbrechenden Konflikten zwischen Regierung und Opposition gespalten und es lassen sich in den letzten Jahren autoritäre Tendenzen in der Regierungsweise feststellen. Es findet ein rapider Elitenwechsel von der kemalistischen hin zu einer eher muslimisch/konservativen Elite statt. Die Zivilgesellschaft entwickelt sich zwar in all ihren Facetten sehr lebhaft, allerdings sind viele oppositionelle zivilgesellschaftliche Organisationen von Einschränkungen betroffen.

Durch die innen- wie außenpolitischen Konfliktherde ist die zukünftige Stabilität gefährdet und die wirtschaftliche Entwicklung in den letzten Monaten ins Stocken geraten. Es bedarf neuer Ansätze, um Frieden in der Gesellschaft und in der Region wiederherzustellen.

Außenpolitisch ist die Türkei dennoch ein politisches Schwergewicht im Nahen Osten und spielt eine wichtige globale Rolle, auch wenn die Beziehungen zu den Nachbarstaaten angespannt sind. Besondere Beziehungen verbinden die Türkei und Deutschland – nicht zuletzt aufgrund der rund drei Millionen türkischstämmigen Bürger_innen in Deutschland und dem kürzlich abgeschlossenen Flüchtlingsabkommen.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) organisiert seit 1988 mit Büros in Istanbul und Ankara Seminare, Konferenzen, Publikationen, Besuchsprogramme und weitere Bildungs- und Dialogmaßnahmen. Dadurch möchte sie Demokratie, Solidarität und soziale Gerechtigkeit auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene stärken.

Arbeitsschwerpunkte der FES in der Türkei sind die Vertiefung von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, die Förderung einer sozial gerechten Gesellschaft vor dem Hintergrund einer schnell gewachsenen Wirtschaft sowie die außenpolitischen Beziehungen der Türkei zu Deutschland, zur EU und zu ihren Nachbarländern. Das Partnerspektrum umfasst dabei Nichtregierungsorganisationen sowie Vertreter_innen aus Universitäten und Forschungsinstituten, Gewerkschaften und Berufsverbänden bis hin zum Parlament, zu Ministerien, Lokalverwaltungen, Medienvertreter_innen und internationalen Organisationen.

Publikationen

Birelma, Alpkan

Trade unions in transformation

an inspiring case of union organizing in a formidable context: the case of TÜMTIS in Turkey
Berlin

Publikation herunterladen (430 KB, PDF-File)


Weber, Bodo

The EU-Turkey refugee deal and the not quite closed Balkan route

Sarajevo

Publikation herunterladen (1,7 MB PDF-File)


Türkei Information

Istanbul

Zur Publikation


Nir, Arad

The path to normalization between Israel and Turkey

Herzliya

Publikation herunterladen (1,5 MB PDF-File)


Çelikkol, Oğuz

Turkish-Israeli relations

crises and cooperation
Herzliya

Publikation herunterladen (1,1 MB PDF-File)


  • Kontakt

    Referat Westeuropa/ Nordamerika und Japan

    Leitung

    Michèle Auga

    Kontakt

    Hiroshimastraße 28
    D - 10785 Berlin

    ++49 (0)30 269 35 7736

    ++49 (0)30 269 35 9249

    E-Mail-Kontakt

  • Expertise
    Bild: von FES 

    Unser Referat Westeuropa/ Nordamerika & Japan arbeitet in den folgenden Ländern:

    • Großbritannien
    • Nordische Länder
    • USA und Kanada (Transtlantischer Dialog)
    • Frankreich
    • Spanien
    • Portugal
    • Italien
    • Japan
    • Türkei, Zypern
    • Griechenland
    • Brüssel

    Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

    Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

    weiter

Referat Naher/Mittlerer Osten und Nordafrika

Projekt Süd-Kaukasus

Themenportal Frauen-Männer-Gender

weitere Informationen

Internationale Gewerkschaftspolitik

weitere Informationen

Bild von: Oscar Franzén

FES in Brüssel

Internationale Politikanalyse

nach oben