Referat Westeuropa/Nordamerika und Japan

Frankreich

Frankreich ist nach Wirtschaftskraft und Einwohner_innenzahl das zweitstärkste Land in der EU. Zusammen mit Deutschland gilt es als Motor der europäischen Integration.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) ist seit 1985 mit einem Büro in Paris vertreten. Vor Ort möchte sie den deutsch-französischen Dialog über politische, wirtschaftliche und soziale Themen vertiefen. Im Vordergrund steht dabei der Erfahrungs- und Meinungsaustausch bei der Reform der Wirtschafts- und Sozialsysteme, der europäischen Integration sowie der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP).

Bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen kooperiert die FES in Frankreich mit verschiedenen Partnern, wie zum Beispiel der Fondation Jean-Jaurès, dem Institut de Relations Internationales et Stratégiques (IRIS), der association Europartenaires, dem Cercle des économistes, gesellschaftspolitischen und kulturellen Einrichtungen, Gewerkschaften und Forschungsinstituten sowie mit Parlamentarier_innen aus beiden Ländern.

Unter den regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen hat sich der Cercle stratégique franco-allemand (Deutsch-französische Strategiegespräche) seit 1999 zu einer wichtigen Plattform des deutsch-französischen Sicherheitsdialogs entwickelt. Auf gewerkschaftlicher Ebene trägt das seit 2008 jährlich in Zusammenarbeit mit dem DGB und den französischen Gewerkschaftsdachverbänden organisierte deutsch-französische Gewerkschaftsforum zur Intensivierung des Austausches bei. Wirtschafts- und finanzpolitische Themen werden in einer mit dem Cercle des économistes organisierten Veranstaltungsreihe diskutiert.

Des Weiteren veröffentlicht die FES in Paris Hintergrundanalysen zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen. Die Reihe „Analyses et documents“ informiert die französische Fachöffentlichkeit über aktuelle Themen aus Deutschland. In  deutscher Sprache erscheinen regelmäßig „Frankreichanalysen“, in denen über aktuelle Fragen aus Frankreich berichtet wird. Die Analysen werden an einen großen Leser_innenkreis europaweit versandt. Interessierte können sich über die Website der FES Paris in den Mailverteiler aufnehmen lassen oder dort die Publikationen des Büros aufrufen.

Publikationen

Fourquet, Jérôme

Europa und die Zuwanderung

die Wahrnehmung von Migration in Europa und die damit verbundenen Vorstellungen in Frankreich
Paris

Publikation herunterladen (630 KB, PDF-File)


Kappel, Robert; Reisen, Helmut

Sommet du G20 "La perte inavouée de l'Afrique"

Néocoloniales et paternalistes, les résolutions du G20 sur l'Afrique ne vont faire qu'aggraver les problèmes du continent
Paris

Publikation herunterladen (100 KB, PDF-File)


Finchelstein, Gilles; Teinturier, Brice

La France insoumise und den Front National trennt mehr als viele glauben machen

Paris

Publikation herunterladen (130 KB, PDF-File)


  • Kontakt

    Referat Westeuropa/ Nordamerika und Japan

    Leitung

    Michèle Auga

    Kontakt

    Hiroshimastraße 28
    D - 10785 Berlin

    ++49 (0)30 269 35 7736

    ++49 (0)30 269 35 9249

    E-Mail-Kontakt

  • Expertise
    Bild: von FES 

    Unser Referat Westeuropa/ Nordamerika & Japan arbeitet in den folgenden Ländern:

    • Großbritannien
    • Nordische Länder
    • USA und Kanada (Transtlantischer Dialog)
    • Frankreich
    • Spanien
    • Portugal
    • Italien
    • Japan
    • Türkei, Zypern
    • Griechenland
    • Brüssel

    Wir freuen uns, wenn Sie mit uns in den Austausch treten.

    Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

    weiter

FES Frankreich

Die Aktivitäten der FES Frankreich weitere Informationen

FES Paris Facebook

Aktuelle Veranstaltungen

nach oben