Referat Lateinamerika und Karibik

20.05.2017

Werte in der Politik – was bringt denn das? Gesine Schwan, Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission, in Chile und Argentinien

Bild: Teilnehmer_innen des regionalen Forum der Progressiven Parteien der FES in Santiago von © FES Chile

Bild: Teilnehmer_innen des regionalen Forum der Progressiven Parteien der FES in Santiago von © FES Chile

Über mehr als ein Jahrzehnt haben sie die Politik ihrer Länder bestimmt und gesellschaftliche Veränderungsprozesse angestoßen – nun sind sie in der Krise. Die progressiven Parteien in wichtigen Ländern Südamerikas haben in den letzten zwei Jahren nicht nur die Regierungsverantwortung verloren, sondern auch massiv an Rückhalt in der Bevölkerung eingebüßt. In diesen Ländern, aber auch länderübergreifend in der Region hat die FES gemeinsam mit ihren Partnerparteien Ursachen für die politische Trendwende analysiert, wie z. B. Veränderungen im Wählermilieu.

Doch die Dimension der Krise, die sich in vielen Ländern Europas wie Lateinamerikas mittlerweile als Abkehr von „der Politik“ und Hinwendung zu nationalistischen und populistischen Positionen manifestiert, verlangt nach weitergehender Ursachenforschung, die die Grundlagen der politischen Parteien in den Blick nimmt: Was sind heute für die Linke identitätsstiftende Werte? Wie verträgt sich die Beständigkeit von Werten mit der Notwendigkeit, sie immer wieder zu erneuern? Spielen Werte noch eine Rolle für die Wählerschaft, oder verlangt sie nur nach schnellen Lösungen für ihre individuellen Anliegen? Und wie kann die Linke ihre Werte verteidigen, wenn sie pragmatische Koalitionen eingehen muss, um die politische (Gestaltungs-)Macht zu erringen?

Mit Prof. Gesine Schwan nahm Mitte Mai 2017 eine Gesprächspartnerin am regionalen Forum der Progressiven Parteien der FES in Chile und einer Diskussionsrunde mit Nachwuchspolitiker_innen der Sozialistischen Partei Argentiniens teil, die sich als renommierte Politikwissenschaftlerin und Vorsitzende der SPD-Grundwertekommission intensiv mit der Bedeutung von Werten in der Politik befasst.


  • Kontakt

    Kontakt

    Claudia Freimann
    Hiroshimastr. 28
    10785 Berlin

    +49 30 269 35-7484
    +49 30 269 35-9253

    Claudia.Freimann(at)fes.de

  • Expertise
    Bild: von FES 

    Das Referat Lateinamerika und Karibik arbeitet in folgenden Themenfeldern:

    • Soziale Gerechtigkeit
    • Demokratie
    • Sozial-ökologische Transformation
    • Friedens- und Sicherheitspolitik
    • Internationale Politik

    Wir fördern den politischen Austausch zwischen Lateinamerika, Deutschland und Europa.

    Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

    weiter

nach oben