Referat Lateinamerika und Karibik

19.05.2017

Alles andere als eine trockene Materie: brasilianisches und deutsches Arbeitsrecht

Bild: Teilnehmer_innen des Seminars zur Arbeitsgerichtsbarkeit in Deutschland für brasilianische Arbeitsrichter_innen von © FES

Präsident Temer verfolgt ein Ziel: den Wirtschaftsstandort Brasilien für Unternehmen wieder attraktiv zu machen – und dies auf dem Rücken der Arbeitnehmer_innen. Bevor auch er in den Strudel der Korruptionsaffäre Lava Jato hineingezogen wurde, brachte er vor wenigen Wochen gegen massiven öffentlichen Protest Gesetze durch das Parlament, die zur Absenkung von Löhnen und Arbeitsstandards führen und die Rechte der Arbeitnehmer_innen grundlegend beschneiden werden.

Mit Unterstützung der FES kamen vom 15. bis 19.05.2017 Akteure nach Berlin, denen – in Brasilien noch mehr als in anderen Ländern – eine zentrale Rolle in der Arbeitswelt zukommt: Arbeitsrichter_innen. Das Programm unter der Leitung von Hugo Cavalcanti Melo Filho, ehem. Vorsitzender der Lateinamerikanischen Vereinigung von Arbeitsrichter_innen, bot den Gästen Gelegenheit, sich über die Grundlagen der deutschen Arbeitsbeziehungen, das deutsche und europäische Arbeitsrecht sowie die hiesigen Lösungsansätze von Arbeitskonflikten zu informieren. Als Gesprächspartner auf deutscher Seite nahmen hochrangige Expert_innen aus Wissenschaft, Gewerkschaften und Rechtsprechung teil, wie der renommierte Professor für Deutsches und Europäisches Arbeitsrecht, Prof. Dr. W. Däubler und der ehemalige Vorsitzende Richter am Bundesarbeitsgericht, Burkhard Kreft. So unterschiedlich die Rechtssysteme sein mögen – beide Seiten nutzten die Gelegenheit, sich über die Rechtsprechung in ihren Ländern auszutauschen.


  • Kontakt

    Kontakt

    Claudia Freimann
    Hiroshimastr. 28
    10785 Berlin

    +49 30 269 35-7484
    +49 30 269 35-9253

    Claudia.Freimann(at)fes.de

  • Expertise
    Bild: von FES 

    Das Referat Lateinamerika und Karibik arbeitet in folgenden Themenfeldern:

    • Soziale Gerechtigkeit
    • Demokratie
    • Sozial-ökologische Transformation
    • Friedens- und Sicherheitspolitik
    • Internationale Politik

    Wir fördern den politischen Austausch zwischen Lateinamerika, Deutschland und Europa.

    Hier finden Sie unsere thematischen Ansprechpartner_innen

    weiter

nach oben