Florian Koch

Zuckerbrot und Peitsche? Der neue Takt in der EU-Migrationspolitik gegenüber Afrika

Die Anzahl ankommender Migranten und Flüchtlinge im Jahr 2015 hat zu einem signifikanten Wechsel in der europäischen Migrationspolitik geführt. Zum einen wird Migration nicht länger als Teil der Entwicklungszusammenarbeit betrachtet, sondern ist nun der Kern, an dem sich zukünftige Entwicklungszusammenarbeit orientiert. Zum anderen hat sich die Prioritätensetzung der Europäer verschoben. Während das Hauptaugenmerk zunächst auf der Balkanroute lag, auf der insbesondere Menschen aus dem Mittleren und Nahen Osten sowie Südasien nach Europa einreisten, hat sich nach deren Abriegelung der Fokus nach Afrika verlagert.

Arbeitseinheit: EU-Afrika-Beziehungen

Koch, Florian

Zuckerbrot und Peitsche?

Der neue Takt in der EU-Migrationspolitik gegenüber Afrika
Berlin

Publikation herunterladen (150 KB, PDF-File)


Ähnliche Beiträge

Migration gestalten - gerecht und global!

weitere Informationen

12.01.2017

Kurzfilm "Move" - Warum verlassen Menschen ihre Heimat?

weitere Informationen

02.04.2016

Podiumsdiskussion auf der Messe Fair Handeln Stuttgart

weitere Informationen
nach oben