Medienpolitik

17.11.2016

Volkes Stimmen - Bürgermedien & Rechtspopulismus

Was können Bürgermedien tun, um den Herausforderungen des Rechtspopulismus aktiv zu begegnen? Hier geht's zur Rückschau der Fachtagung.

 

Bild: Buergerstrasse von Petit Louis, verändert durch Renaud Cayla lizenziert unter CC BY 2.0

Bürgermedien sind Medien von und für Bürger_innen. Sie sind Sprachrohr und Plattform für die vielfältigen Stimmen vor Ort. Rechtspopulismus stellt die Bürgermedien vor eine echte Herausforderung: Wie soll die Berichterstattung darüber aussehen? Wie können die Sender die direkte Beteiligung aller Bürger _innen ermöglichen ohne Rechtspopulisten eine Bühne zu bieten? 

 

 


PROGRAMM, LINKS & MATERIALIEN

 

09.30 Einlass und Anmeldung

10.30 Einführung und Begrüßung

  • Johanna Niesyto, FES Medienpolitik
  •  Dr. Wolfgang Ressmann, BVBAM

 

10.45 Vortrag: Rechtspopulismus in Deutschland

 

11.15 Werkstattgespräche: Sendungen über Rechts


12.30 Mittagspause und Markt der Möglichkeiten

 

13.30 Workshops:  Medienarbeit konkret

 

14.45 Kaffeepause

 

15.15 Diskussion: Offen sein, aber doch gegen rechts – wie arbeiten Bürgermedien in diesem Spannungsfeld?

 

16.30 Preisverleihung

 

16.45 Ende

 

Tagesmoderation: Prof. Dr. Bettina Lendzian, Professorin HMKW und freie Journalistin, Köln


Diese Tagung fand in Kooperation mit dem BVBAM (Bundesverband Bürger- und Ausbildungsmedien) statt.

Als Bürgermedien-Kooperationspartner bot Alex TV ab 10:30 Uhr einen Live-Stream an.

 

 

Arbeitseinheit: Medienpolitik


Ihre Ansprechpartner_innen:

Peter Donaiski
Leitung
030/ 26935-7171
E-Mail-Kontakt

Dr. Johanna Niesyto
ab Juli 2017 in Elternzeit
E-Mail-Kontakt

Indira Kroemer
0228/ 883-7112
0228/ 883-9196
E-Mail-Kontakt

Postanschrift

Friedrich-Ebert-Stiftung
Politische Akademie - Medienpolitik
Godesberger Allee 149
53175 Bonn


nach oben