Landesbüro Niedersachsen

01.09.2017

Rückblick: RETTET DIE WAHLEN

Was braucht man, um Wahlen zu retten? Richtig, man benötigt zum einen engagierte Teamer_innen, die in See stechen, um potentielle Wahlretter_innen zu begleiten und zum anderen motivierte Schüler_innen, die sich mit viel Spaß und Enthusiasmus diesem doch etwas komplexeren Thema nähern wollen. Seit Ende April 2017 schwärmen also diese engagierten Teamer_innen für die Friedrich-Ebert-Stiftung Niedersachsen (FES Niedersachsen) aus und veranstalten Workshops unter dem Titel „Rettet die Wahlen“ zur diesjährigen Bundestagswahl. Von spannenden Momenten und eifrigen Diskussionen möchte ich im Folgenden kurz berichten.

Zu Beginn des Seminars blickt man meist in schläfrige und fragende Gesichter der Schüler_innen, da die Workshops – passend zum Schulbeginn – meistens um 8.00 Uhr morgens beginnen. Um in die Themenkomplexen Beteiligung, Wahlen und Demokratie einzutauchen, erhalten die Schüler_innen viele spannende Thesen. So kommt man gut gemeinsam ins Gespräch und die Diskussionen drehen sich schnell um Fragen wie: „Sollte man das Wahlalter senken?“, „Hat meine einzelne Stimme überhaupt Gewicht?“ oder „Worin unterscheiden sich die Parteien überhaupt?“.

 

 

Schlagworte: FES Niedersachsen - Newsletter 09/2017/Jugend

Arbeitseinheit: Landesbüro Niedersachsen, Presse


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Niedersachsen

Theaterstraße 3
30159 Hannover

0511 - 35770830
0511 - 35770840

E-Mail-Kontakt


nach oben