Werte: Brücken oder Grenzen?

Neue Publikation blickt zurück auf die Grundwerteforen 2015

Bild: von CLOÉDI / PHOTOCASE.DE

Im Rahmen unseres Projekts „Gute Gesellschaft – Soziale Demokratie 2017plus" haben wir als FES in den Blick genommen, welche Werte unterschiedliche politische Strömungen antreiben, wie sie diese Werte verstehen und mit Leben füllen. Denn wenn unklar ist, wofür diese oder jene Partei eigentlich steht und warum sie diese oder jene Entscheidung getroffen hat, dann verliert Politik ihre Substanz und Unterscheidbarkeit.

Die Rückmeldungen zu unseren Grundwerteforen 2015 waren überaus positiv. Sie haben uns ermutigt, die Diskussionen auch über den Kreis der Teilnehmer_innen hinaus als Publikation verfügbar zu machen. Das Ergebnis mit Beiträgen von Ralf Stegner, Yasmin Fahimi, Thorsten Schäfer-Gümbel, Nicola Beer, Michael Kellner, Konstantin von Notz, Jens Spahn, und Petra Pau liegt nun vor.

„Freiheit! Gleichheit! Brüderlichkeit!“ – das war der Schlachtruf der Französischen Revolution. Er wurde im 19. Jahrhundert in die Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität übersetzt. Sie sind bis heute zentraler Bezugspunkt für die demokratischen Parteien. Fast alle berufen sich auf diese Werte, interpretieren und gewichten sie jedoch unterschiedlich.

Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind im politischen Alltagsgeschäft nicht immer sichtbar. Nicht jede Entscheidung wird explizit als Wertentscheidung begründet. Aber wenn das Verständnis über die eigenen Werte auch implizit fehlt, wenn unklar ist, wofür diese oder jene Partei eigentlich steht und warum sie diese oder jene Entscheidung getroffen hat, dann verliert Politik ihre Substanz und ihre Richtung und übrigens auch ihre Unterscheidbarkeit. Politik braucht klare Orientierung. Die politische Debatte lebt davon, dass sie sich nicht in Alltagsfragen verliert, sondern die normative Basis von Entscheidungen immer wieder kritisch in den Blick nimmt.

Der vorliegende Band versammelt die Beiträge der Vertreterinnen und Vertreter der Parteien auf unseren drei Foren. Die Texte wurden von den Beteiligten leicht redigiert.

 

Grundwerte

Brücken oder Grenzen zwischen politischen Strömungen?
Bonn

Publikation herunterladen (2,2 MB PDF-File)


Kontakt

Allgemeine Grundwertedebatte

Jochen Dahm
Jochen.Dahm(at)fes.de


Grundlagen der Wirtschaftspolitik

Dr. Meik Woyke
Meik.Woyke(at)fes.de

Markus Schreyer
Schreyem(at)fes.de

Ähnliche Beiträge

Mind the Gap - Ringvorlesung

weitere Informationen

MEHR GLEICHHEIT: Wirtschaftlich notwendig. Politisch unerlässlich. Sozial gerecht.

weitere Informationen

50 Jahre Magisches Viereck

weitere Informationen
nach oben