Forum Politik und Gesellschaft

27.10.2017

Feminismus und Popcorn - Feministischer Filmabend mit Diskussion

Was hat Feminismus mit Film zu tun? Einiges! Was genau, wollen wir am 24.11. mit unseren Gästen diskutieren.. und dazu gibt's: Popcorn! Yeah!

Filme sind zentraler Teil unserer medialen Erfahrungswelt, die sich auch auf unser reales Leben auswirkt. Wie Frauen und Männer in Filmen dargestellt werden, hat so (nicht immer positiven) Einfluss auf unsere Wahrnehmung davon, was weiblich und männlich ist. Aber: Filme befassen sich auch immer wieder mit feministischen Fragestellungen. In unserer Veranstaltung „Feminism and Popcorn“ wollen wir die vielfältige Beziehung zwischen dem Medium Film und feministischen Themen erkunden – und das natürlich mit Popcorn!

Was haben Feminismus und Film miteinander zu tun?

Darüber wollen wir mit Sophie Rieger (filmloewin.de), Karin Fornander (Gründerin der Berlin Feminist Film Week), Susanne Foidl (Filmuniversität Babelsberg) und Brenda Lien (Feministische Regisseurin und Künstlerin) diskutieren – Moderation: Tarik Tesfu (Aktivist).

Am 24. November 2017 im Central Kino, in der Rosenthaler Str. 39 in Berlin-Mitte

Los geht's um 18.30 Uhr: Zum Auftakt werden wir gemeinsam einige feministische Kurzfilme schauen und anschließend mit unseren Gästen diskutieren. Seid dabei!

Aufgrund der begrenzten Kapazitäten bitten wir um vorherige Anmeldung und nehmen diese gerne per Mail unter: forumpug(at)fes.de entgegen.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Teilnahme können wir allerdings nur bei Vorlage einer Anmeldungbestätigung garantieren.

 

Hier geht es zum Flyer

 

 

Arbeitseinheit: Forum Politik und Gesellschaft


nach oben