Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern

Ausstellung gegen Rechtsextremismus

Nach 2006 ist die NPD 2011 erneut in den Landtag von Mecklenburg-Vorpommern eingezogen, unterstützt von der rechten Kameradschaftsszene. Besonders im ländlichen Raum versuchen die Rechtsextremen, sich als Kümmerer zu profilieren. Die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ der Friedrich-Ebert-Stiftung möchte der Verbreitung rechtsextremer Einstellungen entgegenwirken und zum zivilgesellschaftlichen Einsatz für ein friedliches demokratisches Miteinander motivieren.

Auf 15 Tafeln wirft die Ausstellung Fragen auf, wie:

  • Was ist Demokratie und wie kann man sie gemeinsam (er)leben?
  • Warum ist Rechtsextremismus gefährlich? Welches Weltbild steckt hinter der rechtsextremen Ideologie?
  • Was ist die Taktik rechtsextremer Parteien? Wie sieht die moderne rechtsextreme Jugendszene aus und was macht sie vermeintlich attraktiv? Welche Aktivitäten der rechtsextremen Szene gibt es in Mecklenburg-Vorpommern?
  • Wie kann man als Demokrat auf rechtsextremistische Äußerungen und Taten reagieren? Und nicht zuletzt: Wie stärkt man durch sein persönliches Engagement die Demokratie?

Sie können die Ausstellung gegen Rechtsextremismus kostenlos ausleihen. Lesen Sie hierzu die Hinweise zur Ausleihe und nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Hier bekommen Sie eine Vorschau auf die Tafeln der Ausstellung.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern

Arsenalstraße 8
(Haus der Kultur)
19053 Schwerin

0385 51 -2596
0385 51 -2595

E-Mail-Kontakt

Einladungen

Sie möchten zukünftig Einladungen zu Veranstaltungen erhalten? Schreiben Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Adresse oder tragen Sie sich in unser Formular ein, um in unseren Verteiler aufgenommen zu werden.

Das Landesbüro Mecklenburg-Vorpommern bei Facebook weiter

nach oben