Integrationskongress #Angekommen | 6. und 7. März 2017 in der FES Berlin

  • Bild: von © Rawpixel.com/Fotolia.com 

Über den Kongress #Angekommen

Die globalen Migrations- und Fluchtbewegungen nehmen zu! So sind laut UNHCR derzeit über 65 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Insbesondere 2015 kam eine große Zahl geflüchteter Menschen auch nach Europa und nach Deutschland und stellt die Integrationspolitik vor große Herausforderungen.

  • Wo stehen wir also bei der Integration Geflüchteter in Deutschland?
  • Was ist bereits gelungen, was noch auf dem Weg im Interesse von Integration und Teilhabe?
  • Und was können wir angesichts fortlaufender weltweiter Fluchtbewegungen von internationalen Erfahrungen lernen?

Diese Fragen stehen im Mittelpunkt des Integrationskongresses der FES am 6.-7. März 2017 in Berlin. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit!

Der Kongress ist leider ausgebucht. Wir bieten eine Liveübertragung ins Internet an.

Unsere Themenwochen vor dem Integrationkongress:

  • Arbeit
    Bild: von istockphoto.com/alvarez 

    Die nach Deutschland gekommenen Geflüchteten wollen vor allem eines: Arbeiten. Entsprechend wichtig ist die Diskussion über Zugänge zum Arbeitsmarkt und über gute Arbeitsbedingungen für Geflüchtete und andere Einwanderer_innen. Bedacht werden muss auch die Möglichkeit, Spracherwerb und Arbeit zu verbinden. Beileibe keine kleinen Herausforderungen. Wir beleuchten das Thema in einem Interview mit Annelie Buntenbach, Mitglied des DGB-Bundesvorstands. Zudem stellen wir Euch das Unternehmensnetzwerk "Chancen gemeinsam nutzen" vor.

    zur Themenwoche

  • Einwanderungsrecht
    Bild: von Heike Wächter 

    Wie regelt Deutschland Einwanderung – völlig unabhängig vom Grundrecht auf Asyl? Wie können wir sinnvoll über Einwanderung reden, in einer Zeit, in der dieses Thema stark polarisiert? Informiert Euch zum Einwanderungsrecht und lest dazu das Interview mit Günter Schultze aus der FES-Abteilung Wirtschafts- und Sozialpolitik. (Unser Live-Talk am 15.02. musste krankheitsbedingt abgesagt werden!)

    zur Themenwoche

  • Bildung
    Bild: von Fotolia.com/ Rawpixel 

    Bildung ist der Schlüssel zur Integration – das sagen alle. Aber wie können wir eine integrative Bildungsbeteiligung gewährleisten? Dazu befragten wir am 06.02.2017 u.a. die IT-Spezialistin Arwa Alladin, die sich in vielen ehrenamtlichen Projekten, etwa ZUsammenKUNFT oder dem Computer Frauen Zentrum Berlin, der Lernbegleitung und Know-how-Entwicklung insbesondere von geflüchteten Frauen widmet – und Burkhard Jungkamp, Bildungsstaatsminister a.D.

    zur Themenwoche

  • Willkommenskultur
    Bild: von istockphoto.com/hanohiki 

    Wie kommen wir von einer Willkommenskultur zu einer "Willkommensstruktur"? Dieser Frage widmeten wir uns gemeinsam in einer Live-Debatte am 31.01.2017 zum Thema "Mit dem Smartphone nach Europa" (Aufzeichnung bald verfügbar!). Wissenschaftler_innen und Praktiker_innen diskutierten über die Potenziale von Smartphones und Social Media für die Integration. Im Interview "5 Fragen an..." antwortet Daniela Kolbe, MdB, stellvertretende Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion im Fachausschuss für Arbeit und Soziales.

    zur Themenwoche

  • Europa
    Foto von blauem Lenkdrachen, bedruckt mit europäischem Sternenkranz
    Bild: von European Parliament 

    "Wir brauchen in der Flüchtlingspolitik europäische Lösungen!", wird oft gefordert. Dabei ist die EU aktuell nicht nur davon weit entfernt, sie ist in der Flüchtlingspolitik sogar gespaltener denn je. Was wird im Moment in Brüssel diskutiert? Welche Kompetenzen hat die EU in der Asylpolitik, welche sollte sie vielleicht hinzubekommen? Und welche Rolle kann die deutsche Politik in der EU spielen? Diskutiert darüber mit Elisabeth Kotthaus von der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland und einem Europapolitiker der SPD am 28.02.2017.


Veranstaltungsorte

FES (Haus 1), Hiroshimastraße 17, 10785 Berlin
FES (Haus 2), Hiroshimastraße 28, 10785 Berlin

Kontakt

  • Organisation

    Sie haben Fragen zum Kongress?

    Nele Lämmer
    Dr. Dietmar Molthagen

    intekon(at)fes.de

     

     

  • Verantwortlich
    Der Kongress ist das Ergebnis der Zusammenarbeit einer Planungsgruppe aus unterschiedlichen nationalen und internationalen Abteilungen der Friedrich-Ebert-Stiftung.
Bild: von picture alliance/dpa; Fotograf: Tolga Bozoglu 

Der Integrationskongress gehört zum stiftungsweiten Arbeitsschwerpunkt "Flucht – Migration – Integration". 

Informationen zu den drei Themenschwerpunkten und zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie hier.

nach oben