Das Layout dieser Seite wird mit CSS umgesetzt. Wenn Sie diesen Hinweis sehen, kann Ihr Browser CSS nicht darstellen.
Die Seite bleibt trotzdem voll funktionsfähig.
Hier finden Sie einen standard-konformen Browser: www.mozilla.org.
FES / AdsD / Das Historische Stichwort / Juni / Archiv der sozialen Demokratie eröffnet

06.06.1969: Archiv der sozialen Demokratie eröffnet

Am 6. Juni 1969 begrüßte der Präsident des Kuratoriums der Friedrich-Ebert-Stiftung Walter Hesselbach in Bonn alle Gäste, die zur feierlichen Eröffnung des Neubaus an der Kölner Straße 149 erscheinen waren. Nach Ansprachen des Vorsitzenden der Sozialistischen Partei Österreichs Bruno Kreisky und des Vorsitzenden der Friedrich-Ebert-Stiftung Gerhard Weisser hielt der SPD-Vorsitzende Willy Brandt die Festrede. Anschließend konnte das neue Archiv der sozialen Demokratie besichtigt werden.

In 40 Jahren hat sich natürlich nicht nur die Adresse - aus der Kölner Straße 149 wurde die Godesberger Allee 149 - verändert. Das Archiv vergrößerte sich kontinuierlich, aus einem Aktenbestand von ca. 300 lfm zu Beginn entwickelte sich ein Gesamtumfang von aktuell 44.000 lfm. Generell gilt: Wenn es um die Erforschung der Geschichte der Arbeiterbewegung und der mit ihr verbundenen Organisationen und Personen geht, war und ist das AdsD eine wichtige Anlaufstelle für Besucher aus aller Welt.

Zu seinem vierzigsten Geburtstag hat das Archiv der sozialen Demokratie Fotos und Dokumente zusammengestellt, die einen Einblick in seine abwechslungsreiche Geschichte geben sollen.