Peter Pfister

Die Themen der Sammlung Flugblätter und Flugschriften (I)
Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen

Flugblätter zu Bundestags, Landtags- und Kommunalwahlen stellen innerhalb des bereits erschlossenen Bestandes der Flugblattsammlung des AdsD ein beträchtliches Kontingent dar. So befinden sich in der Sammlung derzeit 149 Exemplare zu Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen.

Die Herkunft dieser Flugblätter ist recht unterschiedlich. Zumeist stammen sie von einzelnen Parteiorganisationen der SPD, einige haben durch Ankauf oder Tausch den Weg ins Archiv gefunden, weitere sind von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen „gesammelt“ worden, vereinzelt wurden sie auch verschiedenen Aktenbeständen des AdsD entnommen und in der Flugblattsammlung zusammengefasst. Die zeitliche Spannbreite reicht im erschlossenen Teil der Flugblattsammlung von der ersten Landtagswahl am 20. April 1947 bis in die neunziger Jahre. Der unerschlossen vorliegende Bestand weist noch deutlich mehr Flugblätter zu den Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen auf und reicht bis zum letzten Urnengang am 14. Mai 2000.

Auch wenn es nicht unproblematisch ist, die Flugblätter des AdsD als pars pro toto anzusehen und somit von den vorhandenen Exemplaren auf die gesamte Themenbreite der einzelnen Wahlkämpfe zu schließen, sind dennoch einige Schwerpunkte erkennbar, die einen übergreifenden thematischen Rückschluss zulassen. So war der Wahlkampf zur ersten Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen zumeist durch Eindrücke aus dem Zweiten Weltkrieg geprägt. Später rückten Themen wie der Wiederaufbau, die Wirtschaftskraft und die Bildungspolitik, ab den 1970er Jahren auch vermehrt die Arbeitslosigkeit in den Vordergrund. Es ist bemerkenswert, dass noch in den 1950er Jahren Parteien oder einzelne Parteimitglieder unverhohlen mit NS-Größen verglichen wurden – Vergleiche, die heutzutage in einem Flugblatt nicht mehr denkbar wären.

Auch in künstlerischer Hinsicht sind die Flugblätter ein Spiegel ihrer Zeit, da sie – je nachdem, welche Wählerschicht erreicht werden sollte – ikonographisch und typographisch auf die jeweils vorherrschende „moderne“ Kunstrichtung reagierten. Link

Flugblätter dienen aber nicht nur als Beleg der unterschiedlichen Parteienwerbung, sondern lenken darüber hinaus den Blick auf Themen und Probleme, welche die Bürgerinnen und Bürger zu der jeweiligen Zeit besonders beschäftigten und bisweilen umtrieben. Diese Eigenschaft, das Fokussieren auf bestimmte Belange des politischen Alltags, die ein Flugblatt in der Regel auszeichnet, macht zugleich seine historische Bedeutung aus. Der Verfasser eines Flugblattes hat zumeist das Anliegen, Sachverhalte augenfällig und leicht verständlich zu darzustellen, ohne weiter auf den historischen Kontext einzugehen. Er beschreibt nicht, er bewertet. Dadurch erhält ein Flugblatt eine Spontaneität und eine Emotionalität, die andere Quellen nicht vermitteln können.

Auch wenn sich der Schwerpunkt der Flugblatt-Sammlung im Archiv der sozialen Demokratie auf die Sozialdemokratie und die Arbeiterbewegung bezieht, so verfügt sie darüber hinaus über eine Vielzahl von Originalflugblättern anderer politischer Parteien und von Organisationen der verschiedensten politischen Richtungen.

Somit beinhaltet die Flugblattsammlung einen einzigartigen Schatz an historischen Quellen, die den entsprechenden regionalen Zeitgeist vermitteln können und zugleich einen Blick auf die überregionale politische Situation erlauben. Als Illustration und Dokumentation sind sie daher zu einem unverzichtbaren Bestandteil historischer und politikwissenschaftlicher Publikationen geworden.

Der erschlossene Bestand der Flugblattsammlung kann jederzeit über das Internet eingesehen werden. Über eine Datenbank stehen dort die Flugblätter optisch und inhaltlich erfasst für die Nutzung zur Verfügung. Ein äußerst aufwendiges Erschließungsverfahren ermöglicht hierbei nicht nur die Recherche über einen Schlagwortkatalog, sondern erlaubt zudem die digitale Suche nach bestimmten Begriffen oder ganzen Sätzen aus dem Flugblatt-Text. Durch die Verknüpfung der Datensätze mit den entsprechenden Abbildungen der Originale erhält der Benutzer darüber hinaus die Möglichkeit, sich auch ein Bild von der Layoutstruktur der Vorlage zu verschaffen.

Zu der erschlossenen Flugblattsammlung gelangen Sie über unsere Homepage durch die Schaltflächen „Arbeitshilfen“ und „Datenbank“ oder gleich hier. Link