Neue Findmittel

 

Bilddateien als Thumbnails in der Foto-Datenbank des AdsD im Internet

Das Fotoarchiv des AdsD arbeitet zur Zeit akut an der Verbesserung der Recherchemöglichkeiten in der Foto-Datenbank im Internet. War es bislang aus urheberrechtlichen Gründen nicht möglich, dort Bilddateien als Thumbnails einzustellen, so gelang es uns in der Zwischenzeit, die Zustimmung einer größeren Zahl von Rechteinhabern einzuholen und diese Bilder in die Datenbank zu übertragen. Weitere Blöcke werden nach Freigabe durch die Rechteinhaber sukzessive folgen. Die Tatsache, dass dennoch nicht alle Bilder mit einem Thumbnail angezeigt werden, ist darauf zurückzuführen, dass aus praktischen und kostentechnischen Erwägungen lediglich eine (jedoch sehr umfangreiche) Auswahl an Bildern eingescannt wird. So macht es z.B. wenig Sinn, ein Ereignis durch unzählige beliebige oder in ihrem Aussagewert sich kaum unterscheidende Pressefotos gleich mehrfach zu dokumentieren. In diesen Fällen wurde eine qualitative Auswahl getroffen, bei der auch der technische Zustand des Originals (z.B. eventuell vorhandene Konterstriche, Retuschen oder Fixierschäden) eine Rolle spielte.

Findbuch Nachlass Carlo Schmid [Teil II]

Zum Ende des Jahres konnte das Findbuch zu dem bis jetzt noch unaufgenommenen Teil des Nachlasses Carlo Schmid fertiggestellt werden. Es handelt sich um die 1988 aus Schmids Wohnhaus in Bad Honnef übernommenen Unterlagen. Der Bestand enthält Handakten, Korrespondenz, Manuskripte und Notizen aus den offiziellen Funktionen Schmids. Zusätzlich beleuchtet er den künstlerisch und literarisch engagierten Politiker, den Universitätslehrer und Privatmenschen Carlo Schmid. Der Nachlass hat eine Laufzeit von 1860 (Familienunterlagen) bis 1996 (100. Geburtstag), einen Umfang von 9,60 lfm und führt den Bestandsnamen Carlo Schmid [Teil 2]. Die Arbeiten wurden im Rahmen eines vom Deutschen Bundestag geförderten Projektes durchgeführt.

Findbücher Deutsche Postgewerkschaft (DPG)

Neben den bisherigen Findbüchern für den Bestand der Deutschen Postgewerkschaft (DPG) liegen nun weitere Exemplare vor. So sind nun die Vorstandsbereiche 1 bis 4 sowie 6 mit Hilfe von Findbüchern zugänglich. Die Erschließungsarbeiten am Vorstandsbereich 5 dauern noch an und werden Anfang 2006 abgeschlossen sein, so dass dann der komplette Bestand von interessierter Öffentlichkeit und Wissenschaft benutzt werden kann.

Findbuch zum Bestand Hauptfachabteilung III Polizei der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV)

Die Erschließungsarbeiten am Bestand der Hauptfachabteilung (HFA) III Polizei der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr (ÖTV) sind ebenfalls abgeschlossen und ein entsprechendes Findbuch liegt vor. Der Bestand weist auf der Konferenz- und Organebene eine ungewöhnlich hohe Dichte auf, die mit der Gründung der HFA III Polizei 1949 einsetzt. Diese setzt sich kontinuierlich bis 1978 fort, als die Konkurrenzorganisation Gewerkschaft der Polizei (GdP) als 17. Säule dem DGB beitrat und damit zur offiziellen und alleinigen gewerkschaftlichen Vertreterorganisation der Polizeibediensteten wurde.

Findbuch Bestand Horst Seefeld (Teil I)

Erstmalig wurde im AdsD die Erschließung von Akten eines Vizepräsidenten des Europäischen Parlaments aus EU-Mitteln gefördert. Der Bestand Horst Seefeld (Teil I) wurde inzwischen umfassend strukturiert und nach der internationalen Norm ISAD G erfasst. Seit Oktober 2005 liegt das detaillierte Findbuch dem Europäischen Parlament auch in einer digitalisierten und mikroverfilmten Fassung vor. Die Erschließungsarbeiten an Teil II dauern an.

Findbuch Nachlass Lothar Mahlein

Für den Nachlass Leonhard Mahlein, des kämpferischen Vorsitzenden der ehemaligen Gewerkschaft Druck und Papier, wurde im Oktober 2005 ein Findbuch erstellt. Der vormals völlig ungeordnete Bestand, der vorwiegend Manuskripte Mahleins sowie Handakten zu Arbeitskämpfen und politischen Grundsatzfragen enthält, steht nunmehr der Forschung ohne Einschränkungen zur Verfügung.