Das Layout dieser Seite wird mit CSS umgesetzt. Wenn Sie diesen Hinweis sehen, kann Ihr Browser CSS nicht darstellen.
Die Seite bleibt trotzdem voll funktionsfähig.
Hier finden Sie einen standard-konformen Browser: www.mozilla.org.

 

Heinrich Ströbel

Heinrich Ströbel

Bestand: 0,10 lfd.m.
Laufzeit: 1940

Lebensdaten: * 7.6.1869 † 9.1.1944

Nach der Mittleren Reife private Studien,
seit 1889 Redakteur sozialdemokratischer Zeitungen in Kassel und Kiel,
1910-1916 politischer Redakteur des "Vorwärts",
1908-1918 Mitglied des preußischen Abgeordnetenhauses, 1917 Mitglied der USPD,
12.11.1918 - 3.1.1919 Kabinettsvorsitzender (Ministerpräsident) der preußischen Revolutionsregierung,
1920 Rückkehr zur SPD,
ab 1921 Mitglied der Geschäftsleitung der Deutschen Friedensgesellschaft, dazu herausgeberische und schriftstellerische Tätigkeiten,
1924-1932 Mitglied des Reichstags, 1931 Übertritt zur Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands (SAP) und bis 1933 Mitglied des Parteivorstandes,
1933 Emigration in die Schweiz

Manuskript von Ströbel: "Si vis pacem, para pacem" (1940)

Heinrich Ströbel im Online-Katalog Bibliothek der FES