Das Layout dieser Seite wird mit CSS umgesetzt. Wenn Sie diesen Hinweis sehen, kann Ihr Browser CSS nicht darstellen.
Die Seite bleibt trotzdem voll funktionsfähig.
Hier finden Sie einen standard-konformen Browser: www.mozilla.org.
FES / AdsD / Ausstellungen / Ausstellungseröffnungen

Eröffnung von Ausstellungen aus dem AdsD

Helmut Schmidt - Kanzlerjahre
Fotografiert von Jupp Darchinger
Austellungseröffnung am 06.05.2009 in Bonn

Gespräch zur Ausstellungseröffnung in BonnDie aus Anlass des 90. Geburtstages von Altkanzler Helmut Schmidt erstellte Fotoausstellung der Friedrich-Ebert-Stiftung -

Helmut Schmidt - Kanzlerjahre
Fotografiert von Jupp Darchinger

wird vom 7. Mai 2009 bis 30. Juni 2009 in der Friedrich-Ebert-Stiftung in Bonn gezeigt.

Jupp Darchinger, der seit Anfang der 1950er Jahre als der fotografische Begleiter von SPD und Gewerkschaften gilt, hat in seinem fotografischen Werk nicht nur die herausragenden Ereignisse und Begegnungen von Politikern dokumentiert, sondern er verfolgte die soziale und politische Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland insgesamt. Mit seinen sozial- und politikgeschichtlich bedeutsamen Fotos verlieh er dem Beruf des Fotojournalisten ein ganz eigenes Profil.

Blick in die Ausstellung in Bonn

Mit rund einhundert Fotos aus der Kanzlerzeit Helmut Schmidts (1974-1982) werden herausragende Begegnungen illustriert: Wir schauen dem Fotografen Jupp Darchinger über die Schulter bei Staatsbesuchen, bei der KSZE-Konferenz in Helsinki und bei den Weltwirtschaftsgipfeln in Bonn und Ottawa. Wir sind Augenzeugen vertraulicher Gespräche mit Politikerinnen und Politikern unterschiedlicher Parteien. Und wir können das Verhältnis der "Troika" - Willy Brandt, Helmut Schmidt und Herbert Wehner - studieren. Auch einschneidende Ereignisse, wie die Belastungen des Terrorismus, oder vielschichtige Begegnungen wie der Besuch Helmut Schmidts in Güstrow werden in Erinnerung gerufen. Zudem lernen wir Helmut Schmidt in Urlaub und Freizeit kennen. Dass Jupp Darchinger schließlich bei der Übergabe des Amtes an Helmut Kohl zugegen war, kann angesichts der engen Verbindung zwischen dem Fotografen und dem Bundeskanzler kaum verwundern.

All diese Fotos bieten ein facettenreiches, trotz ihrer Schwarz-Weiß-Kontraste nie undifferenziertes Bild der Kanzlerjahre Helmut Schmidts. Mit seinem Fotostil hat Jupp Darchinger das Bild der "Bonner Republik" geprägt wie kaum ein anderer. Seit Anfang der 1950er Jahre verfolgte er die soziale und politische Entwicklung der Bundesrepublik mit seiner Kamera, und dabei wurde er zum Begleiter gerade auch von SPD und Gewerkschaften.

Pressestimmen:

General-Anzeiger Bonn

Bonner Rundschau

Kölner Stadt-Anzeiger

Der Verlag J.H.W. Dietz Nachf. bietet den Band

Helmut Schmidt, Fotografiert von Jupp Darchinger, über 650 Abb., 431 S. für 34,-€.

zum Verkauf an.

Gesprä bei der Ausstellungseröffnung in BonnProf. Dr. Dieter Dowe und Prof. Dr. Michael Schneider haben in einem Gespräch mit Manfred Schüler, dem ehemaligen Kanzleramtschef der 1970er Jahre, die Zeit der Kanzlerschaft Helmut Schmidts noch einmal lebendig werden lassen. Bei der Ausstellungseröffnung in Bonn