Das Layout dieser Seite wird mit CSS umgesetzt. Wenn Sie diesen Hinweis sehen, kann Ihr Browser CSS nicht darstellen.
Die Seite bleibt trotzdem voll funktionsfähig.
Hier finden Sie einen standard-konformen Browser: www.mozilla.org.
FES / AdsD / Ausstellungen / Ausstellungseröffnungen

Eröffnung von Ausstellungen aus dem AdsD

"Jo Mihaly - Tänzerin, Schriftstellerin, Politikerin."
Ausstellungseröffnung am 08.03.2010 in Bonn

Jo Mihaly gilt als eine der vielseitigsten Persönlichkeiten der Weimarer Republik. In den 1920er Jahren kreierte sie eine eigene Form sozialkritischer Tänze. Nach ihrer Emigration 1933 in die Schweiz verschaffte sie als Präsidentin der "Kulturgemeinschaft der Emigranten" Künstlern eine Auftrittsmöglichkeit, veröffentlichte unter Pseudonymen Artikel in Zeitungen und hielt Kontakt zu Widerstandsgruppen in Deutschland.
Sie redigierte die Exil-Zeitschrift "Über die Grenzen. Von Flüchtlingen - Für Flüchtlinge". Nach dem II. Weltkrieg wirkte sie im Stadtparlament Frankfurt/Main und als Gründerin der "Freien deutschen Kulturgemeinschaft" am Wiederaufbau mit.
Von ihr stammt u.a. der Roman "Hüter des Bruders" und der Gedichtband "Wir verstummen nicht"

Die Austellung ist vom Nachlassverwalter Jo Mihalys, Thomas B. Schumann konzipiert und erstellt worden und zeichnet anhand von Informationstafel und verschiedensten Dokumenten das Leben und Wirken der Persönlichkeit nach.

Die Wanderausstellung ist zum Internationalen Frauentag am 8.3.2010 in Bonn eröffnet worden und läuft bis zum 15.4.2010. Die Ausstellung wird mit einer Finissage beendet werden