Title: FES international - Global Policy and Development
FES / FES international / Global Policy and Development Department / Gender / FES events - Gender

Events of the Friedrich-Ebert-Stiftung to the topics of Sustainability, Energy and Climate Change Policy

   Suchergebnisse:

Gefunden: 27

Titel der Veranstaltung 211287 Die Welt reparieren? Selbermachen und Open Source als postkapitalistische Praxis
Beschreibung Aus der Reihe: SOUVERÄN
In den Experimentierräumen der Großstädte entstehen weltweit neue, commons-basierte (Gemeingüter-basierte) Räume, in denen oftmals noch junge Akteure mit kleinteiligen Lösungen für die Nahrungsmittel- und Energieproduktion, aber auch für Design und eine für alle zugängliche Technik Erfahrungen sammeln. Es entstehen Formen des kollaborativen Produzierens, Reparierens und Teilens als eine andere, gemeinwohlorientierte Art zu wirtschaften. Sind das Nischenlösungen oder entstehen hier relevante Trends der Zukunft?
Mit:
Dr. Christa Müller, Soziologin, forscht zu Do-it-Yourself-Kulturen als Formen und Netzwerke postindustrieller Produktivität und ist Geschäftsführende Gesellschafterin der anstiftung.
Prof. Dr. Armin Nassehi, Soziologie, Universität München

Kosten: 7,00 €
Kooperation mit der Evangelischen Stadtakademie
Ansprechpartn. Anna-Lena Koschig
Termin: Montag, 29.05.17
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Veranstaltungsort Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München, Evangelische Stadtakademie
Kontaktanschrift BayernForum
Herzog-Wilhlem-Str. 1
80331 München
Tel. 089-51555240, Fax 089-51555244
e-Mail bayernforum@fes.de
Teilnehmerpauschale k.A.
Anmeldeformular für die Veranstaltung 211287

Titel der Veranstaltung 207939 Ökonomie und Ökologie in der Nordeifel - Nachhaltigkeit regional betrachtet
Beschreibung Das Seminar setzt sich mit dem vielzitierten Leitbild "Nachhaltigkeit" auseinander und stellt die Frage, wie das Spannungsfeld zwischen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft grundsätzlich neu geordnet werden kann. Durch Exkursionen in der Nordeifel mit dem selbst mitgebrachten Fahrrad werden sowohl persönliche Handlungsoptionen aufgezeigt als auch politische Strategien diskutiert und Perspektiven für eine nachhaltige, regionale Entwicklung entwickelt.
Ansprechpartn. Enno Litzkendorf
Termin: Montag, 29.05.17 bis Freitag, 02.06.17
Uhrzeit: 13:00 Uhr (erster Tag) bis 13:30 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Nöthener str. 10
53902 Bad Münstereifel
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Christiane Woggon
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7129
Fax 0228 883 9210
e-Mail arbeitnehmerweiterbildung@fes.de
Teilnehmerpauschale 170,00 Euro
Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung ist bereits belegt !

Titel der Veranstaltung 212513 Nationalistische Verführung? Wie der Rechtspopulismus Europa bedroht
Beschreibung Europa atmet auf - in Frankreich konnte sich Marine Le Pen, Chefin des Front National, bei der Präsidentschaftswahl nicht gegen den parteilosen Emmanuel Macron durchsetzen. Auch in den Niederlanden haben die rechtspopulistische Partei PVV und deren Gründer Geert Wilders bei den Parlamentswahlen weit weniger Stimmen geholt, als zuvor erwartet. Kann mit Blick auf den Rechtspopulismus also schon Entwarnung gegeben werden?
In Großbritannien wurde im vergangenen Jahr per Referendum der EU-Austritt beschlossen und mit der vorgezogenen Neuwahl im Juni dürfte es Premierministerin Theresa May gelingen, sich eine harte Linie für den Brexit mit großer Mehrheit bestätigen zu lassen. In Ungarn, Polen und Finnland sind Nationalkonservative und Rechtspopulisten in den nationalen Regierungen vertreten. Im September schickt sich die AfD an, nach 13 Länderparlamenten auch in den Bundestag einzuziehen. Und von Donald Trump aus den USA und von Wladimir Putin aus Russland werden Europas Rechtspopulisten ideologisch und sogar finanziell weiter Unterstützung erhalten.
Trotz vieler Unterschiede, Europas Rechtspopulisten eint die grundsätzliche Kritik an der EU, das Ausnut-zen von Angst vor Veränderungen und das Schüren von Ressentiments gegen vermeintliche Eliten, Neuankömmlinge und Medien. Als Heilsrezept wird eine Rückbesinnung auf nationale Werte und Grenzen propagiert.
Welche Lektionen müssen aus dem Aufstieg von Populisten in Europa gezogen werden? Wie können berechtigte Ängste der Bevölkerung ernst genommen werden, ohne dabei den Populisten nach dem Mund zu reden? Zeigt der Sieg von Emmanuel Macron, dass ein klares Bekenntnis zur offenen Gesellschaft der beste Weg ist, um eben diese zu erhalten?

Wir laden Sie herzlich ein zu Vortrag und Gespräch mit:
- Seb Dance, Mitglied der britischen Labour Partei, Mitglied des Europäischen Parlaments, Sprecher für Klimawandel
- Jakob von Weizsäcker, Mitglied des Europäischen Parlaments, Ausschuss für Wirtschaft und Währung
- Anne Mailliet, Deutschlandkorrespondentin des Senders France 24
Ansprechpartn. Paul Pasch
Termin: Donnerstag, 15.06.17
Uhrzeit: 19:00 bis 21:00 Uhr
Veranstaltungsort Nonnengasse 11
99084 Erfurt
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Hermann-Brill-Haus
Nonnengasse 11
99084 Erfurt
e-Mail erfmail@fes.de
Teilnehmerpauschale keine
Material: 15.06.-Erfurt-Nationalistische Verfuehrung .pdf
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 212513

Titel der Veranstaltung 209170 Wirtschaft und Soziale Demokratie
Beschreibung Eine moderne Wirtschaftspolitik der Sozialen Demokratie ist nicht nur eine Frage der richtigen Instrumente. Sie ist eine Frage der richtigen Ziele, der Wertorientierung.

Eine Wirtschaftspolitik der Sozialen Demokratie muss drei Ziele verknüpfen: Wachstum, sozialen Ausgleich und Nachhaltigkeit. Nur in einer Balance dieser drei Ziele kann qualitativer Fortschritt entstehen. Das richtige Verhältnis von Staat und Markt ist dabei die zentrale Herausforderung.

Im Seminar Wirtschaft und Soziale Demokratie diskutieren wir nicht nur diese Frage. Vielmehr erhalten Sie auch einen Überblick zu wichtigen wirtschaftspolitischen Theorien - beispielsweise von Adam Smith, Karl Marx, John Maynard Keynes - und deren heutiger Bedeutung. Konkrete wirtschaftspolitische Projekte geben Ihnen die Möglichkeit, diese Theorien praxisnah zu erörtern und zu diskutieren.

Diskutieren Sie mit! Frei nach Bill Clinton: "It's the economy-seminar, stupid!"

Weitere Informationen unter http://www.fes-soziale-demokratie.de/seminare-wirtschaft.html
Ansprechpartn. Dr. Markus Trömmer / Anna Hufsky
Termin: Freitag, 16.06.17 bis Sonntag, 18.06.17
Uhrzeit: 18:00 Uhr (erster Tag) bis 13:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Berlin
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für Soziale Demokratie
Anna Hufsky
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 - 7104
Fax: 0228 883 - 9223
e-Mail info@fes-soziale-demokratie.de
Teilnehmerpauschale 50,00 Euro
Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung ist bereits belegt !

Titel der Veranstaltung 207864 Natürliche Ressourcen im Südlichen Afrika
Beschreibung Rohstoffe, wie Kohle, Kupfer und Diamanten, aber auch die Natur mit ihrem Potential für Tourismus, Landwirtschaft und alternative Energiegewinnung sind von zentraler Bedeutung für die sozioökonomische Entwicklung der Staaten des Südlichen Afrika. Im Seminar beschäftigen wir uns mit dem Management des Ressourcenreichtums, den Konfliktdynamiken und Nutzungskonkurrenzen sowie Möglichkeiten der nachhaltigen, ökologischen Entwicklung in der Region.
Ansprechpartn. Amelie Scheder
Termin: Freitag, 16.06.17 bis Sonntag, 18.06.17
Uhrzeit: 17:30 Uhr (erster Tag) bis 13:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Würzburg
Kontaktanschrift Akademie Frankenwarte
Gesellschaft für Politische Bildung e.V.
Leutfresserweg 81-83
97082 Würzburg
Tel. 0931-80464-0, Fax 80464-44
e-mail: info@frankenwarte.de
e-Mail carmen.schmitt@frankenwarte.de
Teilnehmerpauschale 112,00 Euro
Material: 17_INISA_AS.pdf
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 207864

Titel der Veranstaltung 215638 Mitarbeiterkapitalbeteiligung in Unternehmen - auf dem Weg zu einer Gesellschaft von Teilhabern?
Beschreibung Die Beteiligung der Mitarbeiter_innen am Unternehmenskapital bietet sowohl für Unternehmen, als auch für die Beschäftigten und die Gesellschaft insgesamt zahlreiche Chancen. So kann die Einbindung der Beschäftigten zum Beispiel bei Unternehmensnachfolgen eine Lösung sein. Welche Chancen bieten Mitarbeiterkapitalmodelle für Beschäftigte und Unternehmen? Inwieweit können Mitarbeiterkapitalbeteiligungsmodelle Unternehmen in Krisensituationen oder bei einer Nachfolgeproblematik helfen? Welche Möglichkeiten, Risiken und Hürden gibt es bei kooperativen und partizipativen Organisationsstrukturen?

Auf der Veranstaltung diskutieren

- Dr. Burghard Flieger, Vorstand Innova eG
- Stefan Körzell, Mitglied des geschäftsführenden Bundesvorstands des Deutschen Gewerkschaftsbundes
- Matthias Machnig, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
- Prof. Dr. Rainer Sieg, Universität Passau, ehem. Aufsichtsrat der Siemens AG

und zahlreiche weitere Referent_innen.

Veranstaltungsort: Neue Mälzerei, Friedenstraße 91, 10249 Berlin
Ansprechpartn. Jana Weber, Robert Philipps
Termin: Dienstag, 20.06.17
Uhrzeit: 11:00 bis 19:00 Uhr
Veranstaltungsort Friedenstraße 91
10249 Berlin
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Abt. Wirtschafts-und Sozialpolitik
Hiroshimastr. 17
10785 Berlin
e-Mail mittelstandspolitik@fes.de
Teilnehmerpauschale keine
Material: Einladung_Mitarbeiterkapitalbeteiligung_20.06.17.pdf
Anmeldeformular für die Veranstaltung 215638

Titel der Veranstaltung 215299 Film und Game
Beschreibung Wir laden Sie sehr herzlich ein
zur Fachveranstaltung

Film und Games
Potenzial und Perspektiven in einer sich digitalisierenden Medienwelt

am 22. Juni 2017
von 18.00 bis ca. 19.30 Uhr in Berlin

im Konferenzsaal der Friedrich-Ebert-Stiftung
Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin

Mit Bundesministerin für Wirtschaft und Energie, Brigitte Zypries, dem Bundestagsabgeordneten Burkhard Blienert sowie Felix Falk, Geschäftsführer des BIU und Alfred Holighaus, dem Präsidenten der SPIO.

Sie sind herzlich zur Diskussion eingeladen!

Anbei finden Sie das Programm, das Sie auch gern an Interessierte weiterleiten können.

Aufgrund der erhöhten Sicherheitsmaßnahmen bitten wir Sie, sich bei Interesse bis zum 12. Mai unter Nennung Ihres Namens, der Anschrift und Ihren Geburtsdatums unter forum.cy@fes.de verbindlich anzumelden.
Ansprechpartn. Constanze Yakar
Termin: Donnerstag, 22.06.17
Uhrzeit: 17:00 bis 22:00 Uhr
Veranstaltungsort Berlin
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Forum Berlin
Hiroshimastraße 17
10785 Berlin
Fax 030-26935-9240
e-mail: ForumBerlin@fes.de
e-Mail forum.cy@fes.de
Teilnehmerpauschale k.A.
Material: 170523_FES_Film_Game.pdf
Anmeldeformular für die Veranstaltung 215299

Titel der Veranstaltung 207097 Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit. Mit dem Fahrrad Realitäten und Alternativen (er)fahrbar machen
Beschreibung Der Klimawandel ist in diesem Jahrhundert die größte Herausforderung für die Menschheit. Um ein weiteres Ansteigen der Temperatur zu bremsen, müssen vielfältige, nachhaltige Maßnahmen ergriffen werden: Dazu gehören auch neue Konzepte im Personen- und Güterverkehr, damit unsere Mobilität erhalten bleibt. Mit Expert/innen vor Ort, in und um Würzburg, wollen wir die aktuelle Situation analysieren, erarbeiten und mit dem mitgebrachten Fahrrad umweltfreundlich (er)fahren.
Ansprechpartn. Stephanie Böhm
Termin: Montag, 26.06.17 bis Freitag, 30.06.17
Uhrzeit: 11:00 Uhr (erster Tag) bis 13:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Würzburg
Kontaktanschrift Akademie Frankenwarte
Gesellschaft für Politische Bildung e.V.
Leutfresserweg 81-83
97082 Würzburg
Tel. 0931-80464-0, Fax 80464-44
e-mail: info@frankenwarte.de
e-Mail ulrike.schuhnagl@frankenwarte.de
Teilnehmerpauschale 230,00 Euro
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 207097

Titel der Veranstaltung 208558 Moderne Fraktionsarbeit und gute Führung im politischen Ehrenamt?
Beschreibung Die Herausforderungen für Vorsitzende und Vorstandsmitglieder in der Steuerung und Führung von Gremien und Organisationen sind vielfältig und nur schwer unter einen Hut zu bringen. Mal sind sie als Konfliktmoderator_in, mal als Motivator_in, mal als Organisator_in gefragt. Wenn dann die Gremienarbeit nicht so richtig rund läuft, kann es ganz schön einsam da oben werden. Für Vorsitzende und Vor-standsmitglieder zählen daher Kommunikations-, Strategie- und Dialogkompetenz ebenso zu den Kernkompetenzen wie die Fähigkeit, die Balance zwischen Ehrenamt, Beruf und Familie zu halten.
Aus dem Inhalt: Partizipatorische Führungskompetenzen entwickeln, Stärken der Gruppe stärken, Selbst- und Zeitmanagement, Gesprächsführung und Moderation, Energieerzeugung in Sitzungen, Transparenz und Bürgerbeteiligung: Hilfe oder Störfaktor?

Die Herausforderungen für Vorsitzende und Vorstandsmitglieder in der Steuerung und Führung von Gremien und Organisationen sind vielfältig und nur schwer unter einen Hut zu bringen. Mal sind sie als Konfliktmoderator_in, mal als Motivator_in, mal als Organisator_in gefragt. Wenn dann die Gremienarbeit nicht so richtig rund läuft, kann es ganz schön einsam da oben werden. Für Vorsitzende und Vor-standsmitglieder zählen daher Kommunikations-, Strategie- und Dialogkompetenz ebenso zu den Kernkompetenzen wie die Fähigkeit, die Balance zwischen Ehrenamt, Beruf und Familie zu halten.
Aus dem Inhalt: Partizipatorische Führungskompetenzen entwickeln, Stärken der Gruppe stärken, Selbst- und Zeitmanagement, Gesprächsführung und Moderation, Energieerzeugung in Sitzungen, Transparenz und Bürgerbeteiligung: Hilfe oder Störfaktor?

Das Seminar richtet sich an Vorstandsmitglieder im politischen Ehrenamt.
Ansprechpartn. Jennifer Heinzen
Termin: Freitag, 30.06.17 bis Samstag, 01.07.17
Uhrzeit: 17:00 Uhr (erster Tag) bis 17:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Gelsenkirchen
Kontaktanschrift Friedrich Ebert Stiftung e.V.
KommunalAkademie
Jennifer Heinzen
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
e-Mail jennifer.heinzen@fes.de
Teilnehmerpauschale 50,00 Euro
Material: P17580015_Fraktionsarbeit2017.pdf
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 208558

Titel der Veranstaltung 216268 Planspiel Globalisierung
Beschreibung In der Veranstaltung wird mit Schüler_innen der Oberstufe eine Global-Governance-Konferenz auf der Ebene der Vereinten Nationen zu den Themen Frieden und Sicherheit sowie Klima und Energie simuliert.
Ziel des Planspiels ist es, einen Überblick über die dringlichsten globalen Probleme zu geben, Lösungswege aufzuzeigen und politische Prozesse verstehen zu lernen.
Ansprechpartn. Claudia Abay
Termin: Dienstag, 04.07.17 bis Mittwoch, 05.07.17
Uhrzeit: 13:00 Uhr (erster Tag) bis 16:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Senner Hellweg 493
33689 Bielefeld
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Politische Akademie
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Fax 0228-883-9223
e-Mail claudia.abay@fes.de
Teilnehmerpauschale k.A.
Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung ist bereits belegt !

Titel der Veranstaltung 207948 CO2-frei in die Zukunft? - Mobilität und Energieversorgung im ländlichen Raum
Beschreibung Deutschland möchte Vorreiter in der Entwicklung und Inbetriebnahme erneuerbarer Energien sein. Doch mit der gegenwärtigen Struktur der Daseinsvorsorge von Mobilität und Energieversorgung kann eine CO2-freie Zukunft nicht gelingen. Am Beispiel des Kreises Steinfurt erkunden wir mit dem selbst mitgebrachten Fahrrad die Möglichkeiten einer nachhaltigen Mobilität und Energieversorgung im ländlichen Raum. Wir lernen, wie im Zusammenspiel mit Hilfe der Natur der Weg in eine CO2-freie Zukunft regional gestaltet werden kann.
Ansprechpartn. Enno Litzkendorf
Termin: Montag, 10.07.17 bis Freitag, 14.07.17
Uhrzeit: 13:00 Uhr (erster Tag) bis 13:30 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Wettringer Str. 46
48485 Neuenkirchen
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Kim Hegelau
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7127
Fax 0228 883 9210
e-Mail arbeitnehmerweiterbildung@fes.de
Teilnehmerpauschale 170,00 Euro
Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung ist bereits belegt !

Titel der Veranstaltung 208002 "Weiter wie bisher ist keine Option!" Die Landwirtschaft und unsere Zukunft
Beschreibung Noch nie hat die Menschheit mehr Lebensmittel pro Kopf produziert als heute und dennoch leiden nach Schätzungen der Welternährungsorganisation FAO über 840 Millionen Menschen Hunger. Außerdem trägt die globale Landwirtschaft derzeit sehr stark zum Klimawandel und zu anderen Umweltproblemen bei. Die Erzeugung unserer Lebensmittel ist momentan weder ökologisch noch sozial verträglich. Gleichzeitig gibt es in diesem Bereich schon gut erforschte und zum großen Teil auch erprobte Lösungsstrategien. Im Seminar diskutieren wir die zentralen Probleme, lernen verschiedene nachhaltige Lösungsansätze kennen und besprechen deren Umsetzungsmöglichkeiten. Zudem besuchen wir Produzent/innen und Initiativen in der Region, die bereits an einer sozial-ökologischen Agrarwende arbeiten.
Ansprechpartn. Stephanie Böhm
Termin: Montag, 24.07.17 bis Freitag, 28.07.17
Uhrzeit: 11:00 Uhr (erster Tag) bis 13:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Würzburg
Kontaktanschrift Akademie Frankenwarte
Gesellschaft für Politische Bildung e.V.
Leutfresserweg 81-83
97082 Würzburg
Tel. 0931-80464-0, Fax 80464-44
e-mail: info@frankenwarte.de
e-Mail ulrike.schuhnagl@frankenwarte.de
Teilnehmerpauschale 240,00 Euro
Material: 17_Landwirtschaft.u.unsere.Zukunft.pdf
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 208002

Titel der Veranstaltung 209014 Dokumentarfilme drehen für Einsteiger_innen
Beschreibung Inhalt
Dokumentar-Filmemacher ermöglichen tagtäglich spannende Einblicke in die Welt. Ihre Aufgabe ist es, wirkliches Leben und tatsächliches Geschehen zu zeigen. Dokumentarfilm ist ein Ausschnitt der Realität, gesehen durch die Augen eines fühlenden Menschen, und orientiert sich an ethischen Grundsätzen. Es geht um Authentizität, Realität, Nachhaltigkeit, um Ausblicke oder sogar Visionen. Es geht aber auch immer um Wirklichkeit und Wahrheit. Dies im Film zu unterscheiden und umzusetzen ist die Aufgabe des Filmemachers. Aufgabe und Ziel des Seminars ist es, die Bild- und Filmsprache des Dokumentarfilms zu erlernen. Es geht um Kreativität, Verantwortung, Selbstverwirklichung. Die Seminarteilnehmenden arbeiten in kleinen Teams und werden kurze Dokumentarfilme drehen, von der Themenfindung bis zur Postproduktion. Dreh- und Schnitterfahrungen sind von Vorteil.

- Theoretische Einführung mit einem Filmbeispiel
- Themenfindung der eigenen Produktionen
- Recherche zur Filmproduktion
- Bild- und Filmsprache des Dokumentarfilms
- Grundlagen der Interviewführung
- Kamera- und Tontraining

Methoden
- Gruppenarbeit: Dreharbeiten zu einem kurzen Dokumentarfilm
- Individuelle Betreuung der Gruppen während der Dreharbeiten
- Individuelle Betreuung des Schnitts
- Gemeinsame Analyse der entstandenen Filme

Kompetenzgewinn
- Sie erwerben journalistisches Verständnis und lernen die Herangehensweise an einen Dokumentarfilm kennen.
- Sie vertiefen Ihre Kenntnisse der Bild- und Filmsprache.
- Sie erlernen Filmanalyse und erwerben Medienkompetenz.

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich an angehende Dokumentarfilmer_innen, Filmemacher_innen und Kameraleute. Dreh- und Schnitterfahrung sind von Vorteil, aber nicht erforderlich.

Seminarleiter
Hans Hausmann, Autor, Regisseur, Kameramann, Köln

Schnittgestaltung
Birgit Mild, Cutterin, Hamburg

Die Teilnahmepauschale ist inkl. Übernachtung und Frühstück.
Ansprechpartn. Marion Fiedler
Termin: Montag, 31.07.17 bis Freitag, 04.08.17
Uhrzeit: 14:00 Uhr (erster Tag) bis 17:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Cremon 32
20457 Hamburg
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
JournalistenAkademie
53170 Bonn
Tel.: 0228 883 7124
Fax: 0228 883 9223
e-Mail Marion.Fiedler@fes.de
Teilnehmerpauschale 450,00 Euro
Material: Programm_Internet.pdf
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 209014

Titel der Veranstaltung 210614 Ernährung & Nachhaltigkeit: Regional, Bio und Fair - der neue Supertrend
Beschreibung „Regional“ ist der neue Verkaufsschlager in Supermärkten und Gastronomie und gleichzeitig ein Alleinstellungsmerkmal für regionale Bauern, Gastwirte und Verarbeiter. Das zieht bei der Kundschaft: mehr als drei Viertel der Konsumenten wollen ihre Lebensmittel lieber aus der Region. Der größte Teil davon in Bio-Qualität und immer mehr halten faire Bedingungen gegenüber Menschen und Tieren für wichtig. Regional, Bio und Fair ist der neue Supertrend. Den zu gestalten, überlässt die Zivilgesellschaft immer weniger den Lebensmittelkonzernen, sie nimmt die Hoheit über den eigenen Suppentopf wieder zurück in das eigene Umfeld. Ernährung erhält einen neuen Stellenwert auch in der Politik. Die Region soll wieder zur Nahrungsquelle ihrer Bürger werden. „Regional, Bio und Fair“ entwickeln sich zum Dreh- und Angelpunkt einer neuen nachhaltigen Ernährungspolitik. Genau darüber wollen wir im Seminar mit Ihnen sprechen.
Ansprechpartn. Anna Lehrer
Termin: Freitag, 04.08.17 bis Sonntag, 06.08.17
Uhrzeit: 17:00 Uhr (erster Tag) bis 13:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Am Aspensteinbichl 9-11
82431 Kochel
Kontaktanschrift Georg-von-Vollmar-Akademie
Schloß Aspenstein
82431 Kochel am See
Tel. 08851-780, Fax 08851-7823
www.vollmar-akademie.de
www.facebook.com/VollmarAkademie
e-Mail Anna.Lehrer@vollmar-akademie.de
Teilnehmerpauschale 99,00 Euro
Anmeldeformular für die Veranstaltung 210614

Titel der Veranstaltung 207961 Ökonomie und Ökologie in der Nordeifel - Nachhaltigkeit regional betrachtet
Beschreibung Das Seminar setzt sich mit dem vielzitierten Leitbild "Nachhaltigkeit" auseinander und stellt die Frage, wie das Spannungsfeld zwischen Umwelt, Wirtschaft und Gesellschaft grundsätzlich neu geordnet werden kann. Durch Exkursionen in der Nordeifel mit dem selbst mitgebrachten Fahrrad werden sowohl persönliche Handlungsoptionen aufgezeigt als auch politische Strategien diskutiert und Perspektiven für eine nachhaltige, regionale Entwicklung entwickelt.
Ansprechpartn. Enno Litzkendorf
Termin: Montag, 28.08.17 bis Freitag, 01.09.17
Uhrzeit: 13:00 Uhr (erster Tag) bis 13:30 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Nöthener Str. 10
53902 Bad Münstereifel
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Christiane Woggon
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7129
Fax 0228 883 9210
e-Mail arbeitnehmerweiterbildung@fes.de
Teilnehmerpauschale 170,00 Euro
Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung ist bereits belegt !

Titel der Veranstaltung 207958 "...darf's ein bisschen mehr sein?" - Nachhaltiger Konsum zwischen politischem Ideal und persönlichem Alltag
Beschreibung Der Begriff der Nachhaltigkeit hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Immer mehr Menschen zeigen sich hinsichtlich der natürlichen Grenzen unserer Erde besorgt und fragen sich, was man mit nachhaltigem Konsum bewirken kann? Das Seminar bietet Raum für Diskussionen zur Bedeutung und Umsetzbarkeit von nachhaltigen Lebensstilen im Alltag.
Ansprechpartn. Enno Litzkendorf
Termin: Montag, 28.08.17 bis Freitag, 01.09.17
Uhrzeit: 13:00 Uhr (erster Tag) bis 13:30 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Langer Grabenweg 68
53175 Bonn
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Kim Hegelau
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7127
Fax 0228 883 9210
e-Mail arbeitnehmerweiterbildung@fes.de
Teilnehmerpauschale 120,00 Euro
Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung ist bereits belegt !

Titel der Veranstaltung 207099 Mobilität, Umwelt und Nachhaltigkeit. Mit dem Fahrrad Realitäten und Alternativen (er)fahrbar machen
Beschreibung Der Klimawandel ist in diesem Jahrhundert die größte Herausforderung für die Menschheit. Um ein weiteres Ansteigen der Temperatur zu bremsen, müssen vielfältige, nachhaltige Maßnahmen ergriffen werden: Dazu gehören auch neue Konzepte im Personen- und Güterverkehr, damit unsere Mobilität erhalten bleibt. Mit Expert/innen vor Ort, in und um Würzburg, wollen wir die aktuelle Situation analysieren, erarbeiten und mit dem mitgebrachten Fahrrad umweltfreundlich (er)fahren.
Ansprechpartn. Amelie Scheder
Termin: Montag, 28.08.17 bis Freitag, 01.09.17
Uhrzeit: 11:00 Uhr (erster Tag) bis 13:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Würzburg
Kontaktanschrift Akademie Frankenwarte
Gesellschaft für Politische Bildung e.V.
Leutfresserweg 81-83
97082 Würzburg
Tel. 0931-80464-0, Fax 80464-44
e-mail: info@frankenwarte.de
e-Mail ulrike.schuhnagl@frankenwarte.de
Teilnehmerpauschale 230,00 Euro
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 207099

Titel der Veranstaltung 207971 CO2-frei in die Zukunft? - Mobilität und Energieversorgung im ländlichen Raum
Beschreibung Deutschland möchte Vorreiter in der Entwicklung und Inbetriebnahme erneuerbarer Energien sein. Doch mit der gegenwärtigen Struktur der Daseinsvorsorge von Mobilität und Energieversorgung kann eine CO2-freie Zukunft nicht gelingen. Am Beispiel des Kreises Steinfurt erkunden wir mit dem selbst mitgebrachten Fahrrad die Möglichkeiten einer nachhaltigen Mobilität und Energieversorgung im ländlichen Raum. Wir lernen, wie im Zusammenspiel mit Hilfe der Natur der Weg in eine CO2-freie Zukunft regional gestaltet werden kann.
Ansprechpartn. Enno Litzkendorf
Termin: Montag, 04.09.17 bis Freitag, 08.09.17
Uhrzeit: 13:00 Uhr (erster Tag) bis 13:30 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Wettringer Str. 46
48485 Neuenkirchen
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Kim Hegelau
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7127
Fax 0228 883 9210
e-Mail arbeitnehmerweiterbildung@fes.de
Teilnehmerpauschale 170,00 Euro
Wichtiger Hinweis: Die Veranstaltung ist bereits belegt !

Titel der Veranstaltung 207018 Mode-bewusst: Wie geht fair und grün?
Beschreibung Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Auch bei der Mode achten Konsument/innen immer mehr auf fair produziert und fair gehandelt, ohne Einsatz von Pestiziden. In der Modebranche ist dieser Trend bereits angekommen. Fair, schick und grün sind keine Gegensätze mehr und zahlreiche unterschiedliche Zertifikate erleichtern den modebewussten Einkauf. Im Seminar wollen wir den Produktionsweg von der Baumwolle zum T-Shirt beleuchten, den Standards auf den Grund gehen und die einzelnen Zertifikate genauer betrachten. Im Hinblick auf eine nachhaltige Lebensweise stellen wir uns die Fragen: Durch welche Hände sind unsere Kleidungsstücke gegangen, woran erkennt man sogenanntes „Greenwashing“? Welchen Beitrag kann ich durch mein Kaufverhalten leisten?
Ansprechpartn. Amelie Scheder
Termin: Montag, 11.09.17 bis Freitag, 15.09.17
Uhrzeit: 11:00 Uhr (erster Tag) bis 13:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Würzburg
Kontaktanschrift Akademie Frankenwarte
Gesellschaft für Politische Bildung e.V.
Leutfresserweg 81-83
97082 Würzburg
Tel. 0931-80464-0, Fax 80464-44
e-mail: info@frankenwarte.de
e-Mail carmen.schmitt@frankenwarte.de
Teilnehmerpauschale 210,00 Euro
Material: 17_Mode_AS.pdf
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 207018

Titel der Veranstaltung 209019 Ideen aus dem Mülleimer: Nachhaltigkeit im Journalismus
Beschreibung Inhalt
Ein Artikel über Nachhaltigkeit? Will keiner lesen! Klimawandel? Will ich nicht hören, man kann ja eh nichts machen! Abfallwirtschaft? Igitt! Es ist schwer, angebliche „Gutmenschenthemen“ an den Mann und die Frau zu bringen. Niemand hört gern Geschichten, die ein schlechtes Gewissen auslösen und zu unbequemem Handeln nötigen. Gerade bei Zukunftsherausforderungen wie Klimawandel, Ressourcenknappheit oder Menschenrechtsverstößen sind darum neue Erzähltechniken nötig. Dieses Seminar erweitert die Kompetenzen für lösungsorientierte Journalist_innen. Es vermittelt Erzähltechniken, die keine Abwehr und Frustration bewirken, sondern Lust machen auf Handeln und Gestalten. Mit Hilfe von gutem Storytelling und neuer Sachkenntnis lernen die Teilnehmenden, sperrige Themen spannend zu erzählen und damit erfolgreicher an Redaktionen und deren Zielgruppen zu „verkaufen“. Am Beispiel „Abfallwirtschaft“ entwickeln die Teilnehmenden von ihnen anrecherchierte Geschichten weiter. Im Seminar befassen wir uns mit kompostierbaren Turnschuhen, Schätzen aus Kläranlagen, wiederverwertbaren Autos und vielem mehr.

- Verschiedene Facetten der Abfallwirtschaft/Rohstoffproblematik/Kreislaufwirtschaft
- Neue Quellen und Recherchetricks
- Storytelling/lösungsorientierter Journalismus
- Vorstellung des Netzwerk Weitblick, das zu Themen der Nachhaltigkeit, Fortbildung, Kontakte und Hilfestellung anbietet
- Diskussion des Spannungsverhältnisses von Haltung und Objektivität

Methoden
- Kurzvorträge
- Praktische Übungen
- Analyse guter Beispiele
- Recherchetipps

Kompetenzgewinn
- Sie lernen, mit Hilfe von Storytelling-Techniken eine spannende Reportage zu entwickeln.
- Sie entdecken neue Quellen für die Recherche zum Thema Nachhaltigkeit.
- Sie lernen die vielen Facetten des Themas Abfall und Recycling kennen.

Zielgruppe
Journalistische Berufseinsteigende wie Profis mit Interesse an Nachhaltigkeits- und Zukunftsthemen.

Seminarleiterin
Heike Janßen, Redakteurin bei ARD-aktuell, Journalistin, Trainerin, Hamburg

Die Teilnahmepauschale ist inkl. Übernachtung und Vollpension.
Ansprechpartn. Maximilian Raths
Termin: Montag, 11.09.17 bis Dienstag, 12.09.17
Uhrzeit: 11:00 Uhr (erster Tag) bis 17:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Leutfresserweg 81 - 83
97082 Würzburg
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
JournalistenAkademie
53170 Bonn
Tel.: 0228 883 7131
Fax: 0228 883 9223
e-Mail Maximilian.Raths@fes.de
Teilnehmerpauschale 240,00 Euro
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 209019

Titel der Veranstaltung 208790 Selbstorganisation und Zeitmanagement - Klare Strukturen, besserer Überblick, mehr Freiraum – Profi t für Non-Profits
Beschreibung Ehrenamtliches Engagement verlangt von allen Beteiligten einen hohen Einsatz an Zeit, Motivation und Energie. Die hauptberufliche Arbeit fordert viel, die ehrenamtlichen Aufgaben kommen hinzu. Arbeiten werden nach Feierabend oder am Wochenende erledigt; immer o?fter reicht die veranschlagte Zeit nicht. Andere Termine dra?ngen, neue Aufgaben kommen sta?ndig hinzu, die Anforderungen im Bereich der Kommunikation in der Organisation und den Netzwerken steigen. Alles im Griff zu behalten, kostet immer mehr Kraft. Wie kann die verfu?gbare Zeit besser genutzt werden? Wie bleiben Sie konsequent in Ihrer Entscheidung, wofu?r Sie den Zeit- aufwand reduzieren wollen oder wofu?r Sie sich wieder mehr Zeit nehmen mo?chten? Wie schaffen Sie es, neben dem u?blichen Arbeitsanfall Freira?ume zu schaffen fu?r Neues und Kreatives?

Inhalte:

Zielorientierung und Zeitplanung
Aufgaben und Prioritäten
Flexibilität und Verbindlichkeit
Routinearbeiten und Arbeitsgewohnheiten
Zeitverschwender und Stressoren
Erfolgsverursacher im Selbstmanagement
Individueller Maßnahmenplan

http://www.fes-mup.de/seminare/detail/selbstorganisation+und+zeitmanagement.724.html
Ansprechpartn. Katrin Matuschek
Termin: Freitag, 15.09.17 bis Sonntag, 17.09.17
Uhrzeit: 16:30 Uhr (erster Tag) bis 12:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Limbicher Weg 55
53604 Bad Honnef
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.
Akademie Management & Politik/Politische Akademie
Stefanie Sieger
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228 883-7123
e-Mail Katrin.Matuschek@fes.de
Teilnehmerpauschale 210,00 Euro

Titel der Veranstaltung 210163 Deutschland im Spannungsfeld zwischen Wachstum und individueller Nachhaltigkeit
Beschreibung Unser Wachstumszwang stößt an ökologische Grenzen. Auch die Psychologie zeigt: Der Anstieg von Krankheiten wie Burnout und Depressionen deuten auch auf das Erreichen psychischer Grenzen hin. Hat die Konsumgesellschaft ausgedient? Wie hängen eine nachhaltigere Entwicklung und das individuelle Wohlbefinden der Bürger in Deutschland zusammen? Mit Erkenntnissen aus der Psychologie, praktischem Erforschen und Austausch erkunden wir Wege um einen Wandel auf individueller Ebene anzustoßen.
Ansprechpartn. Daniel Urban
Termin: Mittwoch, 04.10.17 bis Freitag, 06.10.17
Uhrzeit:
Veranstaltungsort Kochel
Kontaktanschrift Georg-von-Vollmar-Akademie
Schloß Aspenstein
82431 Kochel am See
Tel. 08851-780, Fax 08851-7823
www.vollmar-akademie.de
www.facebook.com/VollmarAkademie
e-Mail Daniel.Urban@vollmar-akademie.de
Teilnehmerpauschale 105,00 Euro
Anmeldeformular für die Veranstaltung 210163

Titel der Veranstaltung 208038 Das Klimaabkommen von Paris - Politischer Triumph oder Schall und Rauch?
Beschreibung Im Dezember 2015 gelang der Weltgemeinschaft auf dem Weltklimagipfel in Paris ein Durchbruch. Mit dem Klimaabkommen von Paris wurde ein Nachfolger für das Kyoto-Protokoll vereinbart. Doch wie sehen die Umsetzungspläne aus - wie sind sie zu bewerten? Sind die Lasten der Einsparungen an CO2 gleichmäßig verteilt? Und wie wirkt sich das Programm auf die Energiewende in Deutschland aus? Ziel des Seminars ist es, eine Bewertung des Beitrags der Nationalstaaten zur Umsetzung des Klimaabkommens von Paris und der Pläne der EU vorzunehmen.
Ansprechpartn. Enno Litzkendorf
Termin: Montag, 16.10.17 bis Freitag, 20.10.17
Uhrzeit: 13:00 Uhr (erster Tag) bis 13:30 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Graurheindorfer Str. 149
53117 Bonn
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für ArbeitnehmerWeiterbildung
Christiane Woggon
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 7129
Fax 0228 883 9210
e-Mail arbeitnehmerweiterbildung@fes.de
Teilnehmerpauschale 120,00 Euro
Anmeldeformular für die Veranstaltung 208038

Titel der Veranstaltung 213898 Selbstbewusstes Auftreten - Souverän mit der Öffentlichkeit kommunizieren
Beschreibung Wer glaubwürdig und souverän in der Öffentlichkeit und in den Medien auftritt, kann politische Ziele, Leistungen und die Person besser "rüberbringen". Unser Seminarteam unterstützt Sie dabei, Ihren Aufritt vor Fernsehkamera und Mikrofon zu optimieren und den Umgang mit "den Medien" weiter zu verbessern.
Ihr Nutzen:
- Sie geben Interviews sicher und souverän.
- Auf Journalistenfragen reagieren Sie angemessen.
- Aussagen zu Ihrer Person und Ihren Zielen transportieren Sie verständlich, zielgruppen- und mediengerecht.
- Ihre Botschaft vermitteln Sie klar und deutlich.
- Thema und Klima des Interviews beeinflussen Sie aktiv.
- Sie können mit unterschiedlichen, auch schwierigen Interviewsituationen umgehen.

Unsere Methoden: Interviewübungen, Impulsreferate, Feedback, Arbeit an praktischen Beispielen.
Trainer snd Volker Engels, Berlin und Kameramann Peter Frechen, Bonn.
Ansprechpartn. Harald Zintl
Termin: Samstag, 21.10.17
Uhrzeit: 10:00 bis 17:30 Uhr
Veranstaltungsort Ludwigstr. 6 (Presseclub)
93047 Regensburg
Kontaktanschrift Detlef Staude
KommunalAkademie Bayern
der Friedrich-Ebert-Stiftung
Seminarorganisation
0941 / 467-1895
detlef.staude(at)fes.de
e-Mail Harald.Zintl@fes.de
Teilnehmerpauschale 75,00 Euro
Material: Programm_Medientraining_Regensburg_21_10_2017_online.pdf
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 213898

Titel der Veranstaltung 209171 Wirtschaft und Soziale Demokratie
Beschreibung Eine moderne Wirtschaftspolitik der Sozialen Demokratie ist nicht nur eine Frage der richtigen Instrumente. Sie ist eine Frage der richtigen Ziele, der Wertorientierung.

Eine Wirtschaftspolitik der Sozialen Demokratie muss drei Ziele verknüpfen: Wachstum, sozialen Ausgleich und Nachhaltigkeit. Nur in einer Balance dieser drei Ziele kann qualitativer Fortschritt entstehen. Das richtige Verhältnis von Staat und Markt ist dabei die zentrale Herausforderung.

Im Seminar Wirtschaft und Soziale Demokratie diskutieren wir nicht nur diese Frage. Vielmehr erhalten Sie auch einen Überblick zu wichtigen wirtschaftspolitischen Theorien - beispielsweise von Adam Smith, Karl Marx, John Maynard Keynes - und deren heutiger Bedeutung. Konkrete wirtschaftspolitische Projekte geben Ihnen die Möglichkeit, diese Theorien praxisnah zu erörtern und zu diskutieren.

Diskutieren Sie mit! Frei nach Bill Clinton: "It's the economy-seminar, stupid!"

Weitere Informationen unter http://www.fes-soziale-demokratie.de/seminare-wirtschaft.html
Ansprechpartn. Dr. Markus Trömmer / Anna Hufsky
Termin: Freitag, 17.11.17 bis Sonntag, 19.11.17
Uhrzeit: 18:00 Uhr (erster Tag) bis 13:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Duisburg
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung
Akademie für Soziale Demokratie
Anna Hufsky
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel.: 0228 883 - 7104
Fax: 0228 883 - 9223
e-Mail info@fes-soziale-demokratie.de
Teilnehmerpauschale 50,00 Euro
Anmeldeformular für die Veranstaltung 209171

Titel der Veranstaltung 208478 Neue Energien – alte Probleme: Energiewende in Deutschland
Beschreibung Bis 2050 soll unsere Energieversorgung zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energien stammen. Gleichzeitig gibt es neue Investitionen in Kohlekraft. Die Akzeptanz für neue Energien hört oftmals dort auf, wo der eigene Vorgarten beginnt. Ist so das ehrgeizige Ziel noch zu schaffen? Das Seminar analysiert die Veränderungen des deutschen Energiemarktes und lädt ein zu Diskussionen über den Zusammenhang von Energiewende, Nachhaltigkeit, Ökologie und sozialer Gerechtigkeit.
Ansprechpartn. Stephanie Böhm
Termin: Montag, 20.11.17 bis Freitag, 24.11.17
Uhrzeit: 11:00 Uhr (erster Tag) bis 13:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Würzburg
Kontaktanschrift Akademie Frankenwarte
Gesellschaft für Politische Bildung e.V.
Leutfresserweg 81-83
97082 Würzburg
Tel. 0931-80464-0, Fax 80464-44
e-mail: info@frankenwarte.de
e-Mail margarete.grzegorczyk@frankenwarte.de
Teilnehmerpauschale 230,00 Euro
Formular für nähere Informationen oder für die Anmeldung zur Veranstaltung 208478

Titel der Veranstaltung 207936 Persönlichkeit und Potenziale - Berücksichtigung der Persönlichkeitstypologie nach C.G. Jung bei der Arbeit in NPOs
Beschreibung In der täglichen Arbeit scheitern wichtige Aufgaben oft an Fehleinschätzungen und Missverständnissen. Davon ist besonders die ehrenamtliche oder politische Arbeit betroffen, weil die Eigenmotivation und die sozialpsychologische Komponente hier eine große Rolle spielen. Gefragt sind verständnisvolles Miteinander und Teamgeist. Das gelingt dann besonders gut, wenn ich mich selbst und andere besser einschätzen kann. So entwickeln wir eine umfassende Wahrnehmung von Neigungen und Besonderheiten von Menschen und können mit höherer Toleranz und Kooperation reagieren.

Inhalte:

Individualität und Muster: Welche Richtung hat die persönliche Energie?
Wie nehmen Menschen ihre Umwelt wahr und wie treffen sie Entscheidungen?
Mit sich und anderen besser umgehen: Ansprüche an Kommunikation, Zusammenarbeit, Führung, Umgang mit Zeit
Gegensätzliche Neigungen: Wie ergänzen sich Menschen, wie entstehen Missverständnisse?
Beispiele für Teamarbeit, Führung und Kommunikation

http://fes-mup.de/seminare/detail/pers%c3%b6nlichkeit+und+potenziale.722.html
Ansprechpartn. Katrin Matuschek
Termin: Montag, 27.11.17 bis Mittwoch, 29.11.17
Uhrzeit: 14:00 Uhr (erster Tag) bis 12:00 Uhr (letzter Tag)
Veranstaltungsort Leutfresserweg 81-83
97082 Würzburg
Kontaktanschrift Friedrich-Ebert-Stiftung e.V.
Akademie Management & Politik/Politische Akademie
Marita Osmialowski
Godesberger Allee 149
53175 Bonn
Tel. 0228 883-7108
Fax 0228 883-9223
e-Mail Katrin.Matuschek@fes.de
Teilnehmerpauschale 230,00 Euro

net-edition:Monika Schneider and Daniela TurßFES | 2012
Back to top
| Homepage | About The Department | Democracy-Building and Elections | Globalisation | Global Peace and Security Policy | International Energy and Climate Change Policy | Human Rights | Gender | Trade Unions | Previous Events | Audio and Video | Publications | Internships | Contact |